Newsticker

Trotz steigender Infektionszahlen: Kliniken halten wenige Intensivbetten frei
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Der Weg in allen seinen Facetten

14.07.2010

Der Weg in allen seinen Facetten

Bei der Eröffnung der Ausstellung "Weg" im Meitinger Rathaus (von links): Bürgemeister Dr. Michael Higl, Nina Mailänder-Schwenk, Herbert Richter und Annette Bartusch-Goger. Foto: Margret Sturm
Bild: Margret Sturm

Meitingen Ist das Meitinger Rathaus schöner als das Neusässer? Die bekannte Künstlerin Annette Bartusch-Goger jedenfalls ist dieser Ansicht und freut sich deshalb umso mehr, dass die 80 Bilder aus ihren kreativ-Kursen an der Volkshochschule Augsburger Land nun im Meitinger Rathaus zu sehen sind. Bei der Vernissage am Montagabend freute sich auch Hausherr Bürgermeister Dr. Michael Higl: zum einen über das Lob für sein Rathaus aus berufenem Künstlermund, zum anderen über die vielen Kunstwerke, "denn sie werten das Rathaus auf und bringen Farbe ins Leben".

Zudem zeige das Thema der Werke - der "Weg" in allen seinen Facetten - viele Aspekte auf, die man in der hektischen Zeit heutzutage oft übersehe, sagte Higl und dankte den Verantwortlichen der vhs Augsburger Land für die Wahl von Meitingen als Ausstellungsort. Er hoffe auf viele Besucher: "Die Ausstellung hat es verdient."

Mit der Dozentin ein "Glückslos gezogen"

Wieso die Bilder der 31 vhs-Kursteilnehmer ausgerechnet in Meitingen und nicht im Landratsamt in Augsburg gezeigt werden, erläuterte Herbert Richter, Leiter der vhs Augsburger Land: Angesichts der Größe des Landkreises sei es angebracht, solche Ausstellungen auch mal in anderen Orten zu präsentieren, fand Richter und kündigte an, diesen Weg weiter verfolgen zu wollen. Zu den Bildern sagte er: "Es steckt viel Arbeit dahinter, nicht nur Technik, sondern auch geistige Auseinandersetzung."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit der Dozentin der kreativ-Kurse, der Künstlerin Annette Bartusch-Goger, habe die vhs Augsburger Land jedenfalls "ein Glückslos" gezogen, ist sich Herbert Richter sicher.

Die Dozentin selbst erklärte dann eingehend, was es mit dem Thema "Weg" auf sich hat und welche Bedeutung es haben kann - angefangen von der ganz simplen Frage, womit man sich be-weg-t bis hin zur metaphysischen Frage, wo der Weg letztendlich hinführt. Die Ausstellung zeige ein breites Spektrum an gelungenen Bildern zu diesem Thema, war Bartusch-Goger sehr zufrieden mit den Teilnehmern ihrer Malkurse in Steppach/Neusäß und Gessertshausen und des Zeichenkurses in Westheim/Neusäß. "Für uns, die wir Malen und Zeichnen lernen, heißt es: der Weg ist Ziel", machte die Künstlerin den Kursteilnehmern im Alter zwischen 21 und 91 Jahren Mut, weiter mit und an ihrem Talent zu arbeiten.

Die besinnliche Musik bei der Vernissage im Meitinger Rathaus kam von der Band "Lyneste", die mit französischen Chansons und englischen und irischen Songs das Thema der Ausstellung aufgriff.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren