Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Erweitertes Wohnzimmer

Gartenschau

27.04.2015

Erweitertes Wohnzimmer

Heidemarie Wittenberg aus Laugna gefallen die Trios mit drei Farben gut. Sie nimmt gleich mehrere Pflanzen mit nach Hause.
2 Bilder
Heidemarie Wittenberg aus Laugna gefallen die Trios mit drei Farben gut. Sie nimmt gleich mehrere Pflanzen mit nach Hause.

Blühende Pflanzen locken zum Gartenfachmarkt Reiter

Schon im vergangenen Jahr hat sich Heidemarie Wittenberg dieselben bunten Blumen geholt, die sich am Absperrgitter ihrer Terrasse so wunderbar entwickelt haben, erzählt sie. Am „Tag der offenen Gärtnerei“ kam sie nun wieder nach Wertingen zum Gartenfachmarkt Reiter und suchte sich die schönsten dreifarbigen Pflanzen aus.

Mini-Petunien und Elfenspiegel in den verschiedensten Farben liegen auch dieses Jahr wieder im Trend, bestätigt Stefanie Reiter, während sie auf die Trios in weiß, rot und orange schaut. Doch auch Hortensien, welche - wie der Name „Endless Summer“ verspricht - lange in weiß, blau oder in rosa blühen, sind immer wieder gefragt. „Jetzt sieht man, wie die Pflanzen blühen. Da haben die Leute Lust, sich Pflanzen auszusuchen und gleich daheim im Garten einzupflanzen“, sagt die Geschäftsführerin. Auch Oasenlandschaften mit Wassergeplätscher ziehen die Blicke der Leute auf sich, die durch das weitläufige Gelände schlendern. Das Thema „Wellness im Garten“, der als erweitertes Wohnzimmer gesehen wird, wird damit umgesetzt.

Eine Frage zu ihrem Buchsbaum hat Renate Krug aus Gablingen. Sie hat ein Muster dabei, weil sie so schlecht beschreiben kann, was ihr Anlass zur Sorge gibt, meint sie. So fragt sie gleich nach, während sie nach Zwergsträuchern und Rosen schaut, um Lücken im Garten aufzufüllen.

Carolin Mordstein aus Ehingen ist mit ihren Töchtern Selina (8) und Jasmin (3) unterwegs, um zu schauen, womit die Terrassenumrandung gestaltet werden kann und wie sie preislich dabei liegen. Ein Johannisbeerstrauch steht bereits im Einkaufswagen. Der Zierahorn und die Gräser müssen noch warten, bis die Arbeiten an der Terrasse so weit sind, dass sie eingepflanzt werden können. Artur Strommer und Ingrid Reiner aus Osterbuch schauen ebenfalls nach Dekorativem. Sie wollen dem Garten den letzten Feinschliff geben und gehen in Richtung der Zierbäume. Andere haben derweil vor dem Stand der Kreativ- Konditorei Karmann Platz genommen. Morgens gab es hier ein Frühstücksbuffet, nachmittags Kaffee und Kuchen. Mitten unter den bunten Blumen fühlen sich die Gäste auch hier sichtlich wohl.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren