Newsticker
6729 Corona-Neuinfektionen und 217 neue Todesfälle gemeldet
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Großer Andrang auf den neu eröffneten Netto in Wertingen

Wertingen

01.12.2020

Großer Andrang auf den neu eröffneten Netto in Wertingen

Verkaufsleiter Mathias Müller und Filialleiterin Louisa Krüll freuen sich über die gelungene Eröffnung.
Bild: Dominik Bunk

Plus In Wertingen eröffnete heute die neu gebaute Filiale des Discountermarktes. Das sagen die Filialleiter und Kunden zum neuen Discounter.

Während am Dienstag der erste größere Schneefall des Jahres in Wertingen stattfand, eröffnete auch die neugebaute Nettofiliale – und hunderte Wertinger betraten diese an ihrem ersten Tag. „Ich freue mich, dass trotz des Schnees ein so großer Andrang herrscht“, sagt Verkaufsleiter Mathias Müller. Zu Coronazeiten dürfen aufgrund der 1200 Quadratmeter Verkaufsfläche nun bis zu 100 Kunden gleichzeitig durch die Regale stöbern. Während der Markt mit 30 Metern Breite und 52 Metern Länge stark vergrößert wurde, blieb die Höhe gleich. Gleichzeitig habe sich die Zahl der Mitarbeiter fast verdoppelt, sagt Müller, von 13 auf 25.

Der neue Netto-Discountmarkt in Wertingen wurde am 1. Dezember eröffnet.
Bild: Dominik Bunk

Bau der Netto-Discountmarktes in Wertingen verlief "reibungslos"

Filialleiterin Louisa Krüll stimmt ihm dabei zu. „Gerade die Stammkunden sind stark begeistert. Die haben uns vermisst“, konstatiert die Buttenwiesenerin. Schon im alten Markt hatte sie 2018 die Leitung übernommen, diese Position behält sie auch im neuen Markt. Wie früher gibt es wieder eine Backstation, die Leergutannahme wurde in den Eingangsbereich versetzt.

Der Ablauf des Baus sei reibungslos vonstatten gegangen, wie Verkaufsleiter Müller erzählt. Auch den Wertinger Firmen wolle er dafür danken. „Das war der beste Neubau eines Marktes, den ich je mitverfolgen konnte. Alle Vorgänge haben so gut ineinandergegriffen, dass wir sogar zwei Tage früher als geplant ins Gebäude konnten“, berichtet er.

Das Projekt hatte auch im Stadtrat großen Zuspruch bekommen. Gründe dafür waren zum einen das Verschwinden der alten Gebäude, wie damals ein Stadtratsmitglied erklärte, aber auch die rund 100 neuen Parkplätze, die nun geschaffen wurden.

Kunden und Mitarbeiter der Netto-Filiale sind zufrieden

Kundin Dobrila Stankovic hat bereits den alten Markt gekannt. Ihr erster Eindruck, als sie den Neubau betrat, sei „Wow, ist das riesig“ gewesen, sagt die Roggdenerin. „Ich finde es schön, wie es jetzt aussieht, gerade wegen der guten Sortierung“, erklärte sie. Auch über die erhöhte Anzahl der Kassen freut sie sich, da im alten Markt wohl des Öfteren längere Wartezeiten an der Tagesordnung gewesen wären.

Josef Amann von der Brauerei Unterbaar verteilt anlässlich der Neueröffnung Kostproben an die Kunden. „Es ist ein schöner Markt geworden“, sagt er. Auch ihn freut der große Andrang trotz des Wetters, sowohl für den Markt als auch für sich selbst.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren