Newsticker
RKI meldet 7894 Corona-Neuinfektionen - Umfrage: Mehrheit hält Freiheiten für Geimpfte für falsch
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Wertingen: Blumen am Wertinger Straßenrand entzücken Menschen und Tiere

Wertingen
13.04.2021

Blumen am Wertinger Straßenrand entzücken Menschen und Tiere

Diese Fläche am Ende der Zusmarshauser Straße ist eine von vielen, die die Stadt Wertingen zum Blühen gebracht hat. Im Moment erfreuen noch Osterglocken und Tulpen die Autofahrer und Fußgänger. Später im Jahresablauf werden wieder die Stauden blühen und Gräser wachsen.
Foto: Birgit Hassan

Plus Die Stadt Wertingen weitet das Angebot auf den öffentlichen Blühflächen aus. Dabei lässt Betriebshofleiter Deisenhofer seinen Mitarbeitern und der Natur viel Freiraum. Dürfen die Einwohner auch mal eine Blume pflücken?

Noch zeigen sich die Osterglocken in ihrer gelben Pracht. Gleichzeitig blühen dazwischen die roten Tulpen auf. Direkt an der Straße, zwischen Gehsteig und Fahrbahn. Immer mehr dieser grünen, bunten, blühenden und wohltuenden Grünflächen finden sich in Wertingen. Dabei gleicht keine der anderen. „Wir sammeln seit vielen Jahren Erfahrungen“, sagt Wertingens städtischer Betriebshofleiter Johannes Deisenhofer. Dabei probieren sie immer wieder Neues aus. Eine Blumenvielfalt auf kommunalen Flächen. Haben die Einwohner damit auch das Recht, die ein oder andere Blume zu pflücken? Dazu hat Deisenhofer eine ganz klare Meinung.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren