Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Brasilien gewinnt – und Iago schaut zu

Fußball

25.01.2020

Brasilien gewinnt – und Iago schaut zu

Will mit Brasilien zu Olympia 2020: Abwehrspieler Iago.
Foto: Ulrich Wagner

FCA-Verteidiger will zu Olympia 2020

Während seine Mitspieler sich auf das Auswärtsspiel bei Union Berlin vorbereiten (Samstag, 15.30 Uhr), weilt Iago in Kolumbien. Mit der brasilianischen U23-Auswahl will sich der Linksverteidiger des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg für die Olympischen Spiele in Tokio qualifizieren. Zehn südamerikanische Nationalteams streiten sich derzeit um die beiden Startplätze.

Der Auftakt für die Brasilianer, die in Rio de Janeiro 2016 durch einen Finalsieg gegen Deutschland die Goldmedaille gewonnen haben, war vielversprechend. Gegen Peru mühte sich die Seleção zwar zu einem knappen 1:0, gegen Uruguay traten die Brasilianer hingegen wesentlich souveräner auf (3:1). Lediglich als Zuschauer verfolgte Iago bislang das Geschehen seiner Auswahl, während der ersten beiden Partien saß er auf der Ersatzbank und kam nicht zum Einsatz. Am Dienstag trifft Brasilien im dritten Gruppenspiel auf Bolivien, womöglich bestreitet Iago dann sein erstes Spiel beim Qualifikationsturnier. Iago war im Sommer für die geschätzte Ablösesumme von 6,5 Millionen Euro von SC Internacional Porto Alegre zum FCA gewechselt. Augsburgs Trainer Martin Schmidt hatte den 22-Jährigen als einen „Gewinner der Vorbereitung“ bezeichnet, ehe ihn unmittelbar vor Saisonbeginn eine Knieverletzung zurückwarf. Anfang August musste Iago wegen eines Außenmeniskuseinrisses operiert werden und fiel wochenlang aus.

Nach der Reha kämpfte er sich in den Kader. Ende September bestritt er gegen Leverkusen sein erstes Bundesligaspiel, in den letzten Ligaspielen vor der Weihnachtspause stand er dreimal in Folge über die gesamte Spielzeit auf dem Rasen. Beim 4:2-Erfolg in Hoffenheim erzielte der Spieler mit den dünnen Beinen seinen ersten Bundesligatreffer. Sollte Iago mit den Brasilianern die Endphase des Turniers erreichen, würde er vier Rückrundenpartien verpassen und dem FCA bis einschließlich des Auswärtsspiels in Frankfurt fehlen.

Bereits für Tokio 2020 qualifiziert ist Deutschland als U21-Vizeeuropameister. Hoffnungen auf eine Teilnahme macht sich daher FCA-Angreifer Marco Richter, den Trainer Stefan Kuntz auf die Liste des vorläufigen Kaders gesetzt hat. 2016 hatte FCA-Profi Philipp Max in Rio de Janeiro die Silbermedaille gewonnen. (joga)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren