1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Lokalsport
  4. Seit Mitte Oktober erst im Verein – und schon neue Jugendkönigin

Schießen

03.01.2020

Seit Mitte Oktober erst im Verein – und schon neue Jugendkönigin

Sie wurden bei der Königsproklamation in Binswangen geehrt: (von links) Wurstkönig Alexander Lachenmayr, Schützenkönig Gottfried Brandelik, Jugendkönigin Julia Feistle und Jugend-Wurstkönigin Alina Bunk.
Bild: Sonja Roth

Julia Feistle überrascht bei den „Frohsinn“-Schützen in Binswangen. Gottfried Brandelik holt sich zum vierten Mal Titel bei Erwachsenen

Bei der Weihnachtsfeier des Schützenvereins „Frohsinn“ Binswangen betonte Vorsitzer Reinhard Wiedemann: „Ein sehr erfolgreiches Jahr geht zu Ende. Mehrere Meisterschaften und Einzeltitel konnten errungen werden.“ Gespannt waren die Frohsinn-Schützen auf die Königsproklamation, und da gab es schon vorab eine Überraschung. Reinhard Wiedemann verkündete , dass er einen Anruf von Bezirksschützenmeister Karl Schnell erhielt, der ihm mitteilte: Annika Wiedemann ist 2. Bezirksjugendkönigin geworden.

Auch bei der Bekanntgabe der Ergebnisse der vereinsinternen Rangliste gab es eine Überraschung: Denn die neue Jugendkönigin Julia Feistle, die mit einem 5,0-Teiler vorne lag, ist erst seit Oktober Mitglied im Verein. Wurstkönigin bei den Jugendlichen wurde Alina Bunk mit einem 6,7-Teiler. Bei den Erwachsenen lag Gottfried Brandelik mit einem 9,8-Teiler vorne, er wurde schon dreimal zuvor Schützenkönig und ist ältester aktiver Schütze im Verein. Wurstkönig wurde Alexander Lachenmayr jun. mit einem 13,1-Teiler.

Viele weitere Preise wurden bei der Feier verliehen, doch die besinnliche Einstimmung durfte nicht fehlen. Mit einem Lied auf der Querflöte von Marie-Sophie Lachenmayr wurde die Weihnachtsfeier im feierlich geschmückten Schützenheim eröffnet. Nach einem gemeinsam gesungenen Lied trug Annika Wiedemann eine Weihnachtsgeschichte vor, darauf folgten noch Verena Wiedemann und Carina Wiedemann mit einem Lied. Ein schönes Weihnachtsgedicht trug dann noch Verena Wiedemann vor. Den Abschluss des feierlichen Teils machte dann noch Marie-Sophie Lachenmayr mit der Querflöte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im zweiten Teil der Feier wurden die Klassen-, Pokal- und Vereinsmeister bekanntgegeben.

Nach der Essenspause folgte die Preisverleihung des Weihnachtsschießens. Hier wurde Martin Schwarzbart mit einem 1,0-Teiler Erster, Zweiter wurde Jürgen Rehm mit 104,4 Ringen. Dritte wurde Carina Wiedemann mit einem 2,0-Teiler. Insgesamt nahmen 41 Schützen teil, mit durchwegs starken Ergebnissen. Bei den Schülern Auflage hatte Verena Wiedemann mit einem 18,1 Teiler die Nase vorn. Zweiter wurde Ludwig Mayr mit 86,0 Ringen. (bbk)

Klassenmeister, A-Klasse: Martin Schwarzbart 1374 Ringe (199, 198, 197, 196, 196, 194, 194) – B-Klasse: Mona Thrul 1320 Ringe (191, 189, 188, 188, 188, 188, 188) – C-Klasse: Lukas Endres 1243 Ringe (181, 179, 178, 177, 177, 176, 175) – Aufgelegt: Verena Wiedemann 1073 Ringe (164, 158, 157, 157, 151, 143, 143) – Pokalmeister, Jugend: Sarah Roth 574,2 Punkte – Damen: Lisa Gumpp 547 Punkte – Herren: Günter Wiedemann 576 Punkte – Senioren: Gottfried Brandelik 446,1 Punkte – Vereinsmeister, Schüler: Alexander Wiedemann 141 Ringe – Jugend: Mona Thrul 381 Ringe – Junioren: Lisa Gumpp 380 Ringe – Damen: Karola Hegele 378 Ringe – Herren: Martin Schwarzbart 390 Ringe – Herren Senioren: Gottfried Brandelik 368 Ringe – Herren Senioren Auflage: Gottfried Brandelik 291 Ringe – Luftpistole: Leon Eser 346 Ringe

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren