Newsticker
Behörden in der Ostukraine fordern Zivilisten zur Flucht auf
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Augsburger Allgemeine Live: Live-Interview: Altmaier macht Unternehmen in der Krise Mut

Augsburger Allgemeine Live
12.07.2021

Live-Interview: Altmaier macht Unternehmen in der Krise Mut

Chefredakteur Gregor Peter Schmitz sprach mit Bundeswirtschaftminster Peter Altmaier (CDU) über die Erwartungen für die Zeit nach der Krise.
Foto: Marcus Merk

Im Gespräch mit Chefredakteur Gregor Peter Schmitz spricht sich der Bundeswirtschaftsminister für eine Fortführung der Coronahilfen aus - und verrät seine Urlaubspläne.

In der Corona-Pandemie ist er der Mann, der die Wirtschaft retten soll: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier von der CDU. Im Live-Interview mit Chefredakteur Gregor Peter Schmitz hat er einen Ausblick in die Zukunft gewagt - und dabei Unternehmern Mut gemacht, die von der Krise hart getroffen wurden. Man wisse heute bereits, dass es trotz aller Lockerungen auch im Herbst noch Unternehmen geben werde, die Schwierigkeiten haben werden, profitabel zu arbeiten, so der Wirtschaftsminister. Unternehmen, denen es so schlecht gehe, solle aber geholfen werden. "Ich bin sehr optimistisch, dass es keine Schutzlücke geben wird", sagte Altmaier. Er sei sehr optimistisch, dass man den wenigen Unternehmen, die auch über den 30. September hinaus Hilfe benötigten, diese auch gewähren könne.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier stellt sich den Leserfragen

Nicht nur der Chefredakteur konnte den Minister fragen, auch Leser konnten bereits im Vorfeld und live während der Ausstrahlung des Videos ihre Fragen einbringen. Altmaier parierte auch kritische Fragen - wie den Vorwurf eines Lesers, die Politik verfolge eine Corona-Angst-Strategie: "Corona ist eine Krankheit an der weltweit hunderttausende Menschen gestorben sind, zum Teil unter schrecklichen Qualen. Es gibt Kinder und Jugendliche, aber auch andere Bürger, die unter Long-Covid bitterlich leiden, mit Spätfolgen, die manchmal jahrelang anhalten können. Deshalb kann ich nur jeden warnen, diese Krankheit zu unterschätzen."

Auch die Fragen der Leser beantwortete Wirtschaftsminister Peter Altmaier.
Foto: Marcus Merk

Peter Altmaier gibt Einblick in sein Privatleben

Neben vielen ernsten Themen, die Chefredakteur Schmitz mit Altmaier besprochen hat, gab der Wirtschaftsminister auch ein paar Einblicke in sein Privatleben. So antwortete er auf die Frage einer Leserin, wohin er denn in diesem Jahr in den Urlaub fahren werde - und mit welchem Verkehrsmittel: "Als Staatssekretär und seit rund zehn Jahren als Bundesminister bin ich die allergrößte Zeit des Jahres nicht in meiner Heimat, in meinem Wahlkreis in meinem Häuschen. Deshalb verbringe ich seit annähernd 15 Jahren meine Sommerurlaube zu Hause im Saarland in meinem Häuschen, in meinem Garten und versuche mich beim Lesen von Büchern zu entspannen."

Das Interview war der Auftakt der Themenwoche "Zukunft & Innovation" der Augsburger Allgemeinen und Rocketeer. Vom 12. bis 17. Juli blicken wir in vielen Beiträgen gemeinsam in die Zukunft und zeigen innovative Ideen aus Wirtschaft und Politik sowie die Macherinnen und Macher dahinter.

Alle Inhalte der Themenwoche finden Sie gebündelt auf einer eigenen Seite.

Lesen Sie dazu auch

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

14.07.2021

Es ist ok, wenn Fehler gemacht werden. Den Namen "Altmaier" einmal richtig und dann als "Almaier" zu geschrieben haben machen.
Denn Sinn von:
"Als Staatssekretär und seit rund zehn Jahren als Bundesminister bin ich die allergrößte Zeit des Jahres nicht in meiner Heimat, in meinem Wahlkreis in meinem Häuschen. Deshalb verbringe ich seit annähernd 15 Jahren meine Sommerurlaube zu Hause im Saarland in meinem Häuschen, in meinem Garten und versuche mich beim Lesen von Büchern zu entspannen."
kann ich nicht entdecken.

Permalink