Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Gropper und Dr. Oetker kooperieren

27.02.2018

Gropper und Dr. Oetker kooperieren

Konkurrenten planen gemeinsame Fabrik

Vor ein paar Jahren saßen die Molkerei Gropper aus Bissingen (Landkreis Dillingen) und der Bielefelder Lebensmittelriese Dr. Oetker schon einmal an einem Tisch. Damals ging es aber um einen Rechtsstreit. Dr. Oetker hatte Gropper vorgeworfen, einen Pudding mit Flecken zu kopieren. Am Ende entschied das Gericht zugunsten der Bayern.

Nun treffen die Firmen wieder aufeinander, dieses Mal in freundschaftlicher Absicht. Die Unternehmen „beabsichtigen, ein Joint Venture zur Bündelung von gemeinsamer Produktion zu gründen“, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung. Joint Venture bedeutet schlicht Gemeinschaftsunternehmen. Dr. Oetker und Gropper wollen ein gemeinsames Werk betreiben.

Die Zusammenarbeit sieht so aus: Dr. Oetker bringt ein bestehendes Werk in Moers (Nordrhein-Westfalen) in die neue Gesellschaft ein. Gropper stellt im Gegenzug Geld in gleichwertiger Höhe für Investitionen in Gebäude, Infrastruktur und neue Produktionsanlagen zur Verfügung. Das Joint Venture gehört den Firmen dann zu je 50 Prozent. Dem Beirat der Gesellschaft gehören dann auch je zur Hälfte Gropper-Mitarbeiter und Dr.-Oetker-Mitarbeiter an.

In Moers sollen Produkte beider Firmen produziert werden – aber weiterhin voneinander unabhängig. Durch die gemeinsame Produktionsstätte wollen die Firmen ihre Effizienz steigern. Die neue Kooperation soll am 1. April starten. Zuerst muss allerdings noch das Bundeskartellamt der Zusammenarbeit zustimmen. (jako)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren