Newsticker
Koalitionsverhandlungen von SPD, FDP und Grünen sollen Donnerstagnachmittag starten
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach: Aichach rettet sein Wittelsbacher Museum

Aichach
23.07.2019

Aichach rettet sein Wittelsbacher Museum

Die Dauerausstellung im Wittelsbacher Museum im Unteren Tor in Aichach wird derzeit abgebaut und in dieser Form nicht wieder aufgebaut. Das Museum wird bis zur Landesausstellung renoviert und neu gestaltet. Schwerpunkt bleiben aber die Ausgrabungsfunde vom Burgplatz Oberwittelsbach.
2 Bilder
Die Dauerausstellung im Wittelsbacher Museum im Unteren Tor in Aichach wird derzeit abgebaut und in dieser Form nicht wieder aufgebaut. Das Museum wird bis zur Landesausstellung renoviert und neu gestaltet. Schwerpunkt bleiben aber die Ausgrabungsfunde vom Burgplatz Oberwittelsbach.
Foto: Christian Kirstges

Die Stadt übernimmt die Trägerschaft für das Museum. Damit sollen archäologische Funde gehalten und ein rascher Umbau bis zur Landesausstellung möglich werden.

Ginge es nach dem Bayerischen Rechnungshof, müsste das Wittelsbacher Museum in Aichach geschlossen werden. Rund 2500 Besucher im Jahr reichen nach Ansicht der Behörde nicht aus, um wirtschaftlich zu sein. Zumindest nicht für die Archäologische Staatssammlung München, deren Zweigstelle das Wittelsbacher Museum bis jetzt war. Doch um das archäologische Museum im Unteren Tor auf Dauer zu retten und es zügig neu gestalten zu können, hat die Stadt Aichach jetzt die Trägerschaft für die Einrichtung übernommen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.