Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt zum dritten Mal in Folge leicht und liegt bei 439,2
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Aichach-Friedberg: So reagiert Gesundheitsamtsleiter Friedrich Pürner auf seine Versetzung

Aichach-Friedberg
04.11.2020

So reagiert Gesundheitsamtsleiter Friedrich Pürner auf seine Versetzung

Dr. Friedrich Pürner leitet bislang das Gesundheitsamt Aichach-Friedberg.
Foto: Wolfgang Müller, Landratsamt Aichach-Friedberg (Archivfoto)

Plus Mehrfach kritisierte Aichachs Gesundheitsamtsleiter Teile von Bayerns Corona-Strategie. Nun wird ihm eine neue Stelle zugeteilt. Er spricht von "Strafversetzung".

Seit gut zweieinhalb Jahren leitet Dr. Friedrich Pürner das Gesundheitsamt Aichach-Friedberg. Damit ist es diese Woche vorbei. Denn der Regierung von Schwaben zufolge wird er ab Montag ans Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) "abgeordnet". Pürner erfuhr nach eigenen Angaben am Dienstagmorgen telefonisch davon.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

04.11.2020

Allein durch die Tatsache, dass Herr Pürner von "astreiner Freiheitsberaubung" spricht, stellt er sich in eine Ecke mit Verwirrten und Coronaleugnern, aus der er nur schwer wieder herauskommt.

Weniger Sendungsbewusstsein, mehr an einem Strang ziehen wäre angesagt gewesen. Nicht schade um ihn.

Permalink
04.11.2020

Willkommen in der "schönen neuen Welt".

Der Mann gab an, dass er die Vorgaben umsetzt aber aus fachlicher Sicht diese für nicht richtig halte.

Meinungsfreiheit wird abgeschafft. Eine abweichende Meinung zu haben wird bestraft. Die Gedanken sind nicht mehr frei. Das erinnert stark an die DDR.

Permalink