Newsticker
RKI meldet 1108 neue Corona-Infektionen - Sieben-Tage-Inzidenz bei 9,3
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Aichach: Tafel in Aichach: Ein bisschen Normalität in der Pandemie

Aichach
26.04.2021

Tafel in Aichach: Ein bisschen Normalität in der Pandemie

In der Tafel in Aichach werden mehr als 300 Menschen mit Lebensmittel versorgt. Viele Helfer Hintergrund arbeiten dort ehrenamtlich.
Foto: Christian Kirstges (Archivbild)

Plus Für viele Menschen ist die Unterstützung der Tafel lebensnotwendig, auch in Aichach. Wie die Pandemie die Arbeit der Einrichtung beeinflusst.

Es ist an diesem Montagvormittag kaum etwas los vor den Türen der Aichacher Tafel in der Bahnhofstraße 28. Vor dem Eingang ist keine Schlange, nur zwei Männer befinden sich im Gespräch mit Susanne Steger, der Leiterin der Aichacher Tafel. Beinahe wirkt es so, als ob alles normal wäre. Zumindest so lange, bis einem die Gesichtsmasken und der Abstand zwischen den Menschen auffallen. In vielen Städten steht die Tafel aufgrund der Pandemie unter Druck, weil Lebensmittel oder Ehrenamtliche fehlen. In Aichach ist die Situation anders. Doch wie kommt die Einrichtung durch die Corona-Zeit?

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.