Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Bis jetzt kein weiterer Corona-Fall in der Schiltberger Kita

Schiltberg

16.07.2020

Bis jetzt kein weiterer Corona-Fall in der Schiltberger Kita

Das Schiltberger Kinderhaus: Eine Erzieherin der Krippe ist Corona-positiv. Die Krippe ist nun geschlossen. Der Kindergarten aber hat weiterhin geöffnet.
Bild: Michael Schmidberger

Das Gesundheitsamt legt erste Testergebnisse aus Schiltberg vor. Das sind die aktuellen Zahlen für den Landkreis Aichach-Friedberg.

In der Kindertageseinrichtung St. Maria Magdalena in Schiltberg ist eine Krippenerzieherin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Daraufhin hat das Gesundheitsamt zwei seiner Mitarbeiterinnen und zehn dort betreute Kinder in Quarantäne geschickt. Die Betroffenen konnten sich aussuchen, ob sie vom Gesundheitsamt oder von ihrem Hausarzt auf das Coronavirus getestet werden möchten. Außerdem haben einige Erzieherinnen angeboten, sich freiwillig testen zu lassen, um den vielen besorgten Eltern Klarheit über die Situation zu verschaffen.

Jetzt hat das Gesundheitsamt die ersten Testergebnisse des Infektionsgeschehens in der Schiltberger Kindertageseinrichtung vorgelegt: Die Kontaktpersonen, die sich beim Gesundheitsamt untersuchen ließen, haben sich allesamt nicht mit dem Coronavirus infiziert. Allerdings stehen laut Wolfgang Müller, Pressesprecher des Landratsamtes, noch Testergebnisse von einigen Personen aus, die sich von ihren Hausärzten auf das Virus untersuchen lassen wollten. Ihnen sei ein Zeitrahmen vorgegeben worden, in dem der Test erfolgt sein muss, erklärte der Pressesprecher weiter.

Fünf infizierte Menschen sind in Quarantäne

Insgesamt sind bislang 395 Menschen im Landkreis Aichach-Friedberg positiv auf das Coronavirus getestet worden. Von diesen nachweislich Infizierten befinden sich aktuell noch fünf Menschen in Quarantäne. Weitere 35 Menschen sind in Quarantäne, weil sie Kontakt zu einem Infizierten hatten. Laut dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit beträgt die aktuelle 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis 2,99.

Sechs Menschen aus Augsburg haben sich im Landkreis infiziert

20 Menschen im Wittelsbacher Land sind mit dem Virus gestorben, darunter 17 Bewohner des AWO-Seniorenheims in Aichach. Wie das Gesundheitsamt Aichach-Friedberg auf Anfrage bestätigt, haben sich sechs Menschen, die in Augsburg leben, in einer großen Firma in Aichach-Friedberg mit dem Virus angesteckt. Die Ermittlungen zu diesen Personen führt das Augsburger Gesundheitsamt. (kabe)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren