Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Das Birgittenkloster in Altomünster wird aufgelöst

Kirche

20.12.2015

Das Birgittenkloster in Altomünster wird aufgelöst

Das Kloster Altomünster aus der Vogelperspektive. Für Kreisbaumeister Georg Meier ist es das hochwertigste Baudenkmal im Landkreis Dachau.
4 Bilder
Das Kloster Altomünster aus der Vogelperspektive. Für Kreisbaumeister Georg Meier ist es das hochwertigste Baudenkmal im Landkreis Dachau.
Bild: Erich Echter

Die Nachricht aus dem Vatikan ist ein „schweren Schlag“ für die Marktgemeinde. Der Nachwuchsmangel ist die offizielle Begründung. Im Hintergrund spielt anderes mit.

Das Kloster in Altomünster wird aufgelöst – das bedeutet das Ende einer weit über 1000-jährigen Geschichte in der Marktgemeinde im Kreis Dachau. So lautet der Beschluss der vatikanischen Ordenskongregation in Rom. Anfang Dezember wurde der letzten noch verbliebenen Birgittin, Schwester Apollonia Buchinger, das Dekret überbracht. Ein Grund ist der Nachwuchsmangel. Doch im Hintergrund steht noch mehr.

Als apostolische Kommissarin für das Kloster Altomünster ist Schwester Gabriele Konrad von den Franziskanerinnen von Schönbrunn eingesetzt. Diese soll bei der Auflösung auch die „unzulässige Einmischung Dritter“ kontrollieren, heißt es im Dekret. Offenbar werden in Rom aktuelle Vorgänge im Kloster kritisch gesehen. Dort bietet seit Juni das Burnout-Centrum, ein Landsberger Unternehmen, Seminare und Vorträge an. Die Einrichtung im Gästehaus wird von Jörg Fehlner geleitet, früher Sekretär beim ehemaligen Augsburger Diözesanbischof Walter Mixa.

Zu den offiziellen Gründen der Auflösung äußert sich der Pressesprecher de Erzbischöflichen Ordinariats München Bernhard Kellner. Demnach könnten die beiden verbleibenden Schwestern ein Kloster wie Altomünster nicht mehr leiten, zumal eine von ihnen in einem Münchner Pflegeheim lebt. „Selbst wenn sich Anwärterinnen für ein klösterliches Leben finden würden, kann die Ordensgemeinschaft und das Kloster nicht erhalten werden. Denn für die Novizinnenausbildung braucht man mindestens eine Gemeinschaft von drei Schwestern“, unterstreicht Kellner. Für die letzte Schwester vor Ort soll eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Die Aufgabe der Kommissarin ist nun, die Auflösung vorzubereiten und die Situation im Kloster zu klären. Danach soll über die Zukunft nachgedacht werden, heißt es.

Das Birgittenkloster in Altomünster wird aufgelöst

In Altomünster hat die Entscheidung Wellen geschlagen. Bürgermeister Anton Kerle äußert sich besorgt: „Die Auflösung des Klosters ist für Altomünster ein schwerer Schlag.“ Kerle stellt sich nun die Frage, wie es weitergeht. „Die Immobilie ist da und eine große Verzahnung mit der Marktgemeinde“, sagt er. Besonders sorgt er sich um die Kunstschätze und die Bibliothek. „Die Kunstschätze sind historisch wertvoll, deswegen besteht schon die Verpflichtung, dass die Bausubstanz des Klosters nicht zu Schaden kommt. Man kann nicht einfach den Schlüssel umdrehen und dann gehen. Man muss auch einen Plan B haben“, betont der Bürgermeister. Kerle will versuchen, dass eine Gesprächsrunde mit der Gemeinde Altomünster, Vertretern von Vatikan und Diözese zustande kommt. „Das Kloster ist ein unschätzbarer Bestandteil des kulturellen Erbe des Freistaates Bayerns“, begründet Kerle.

Das Kloster ist auch ein Thema für den Oberbayerischen Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer. Er stammt aus Altomünster und gehört zu den „Fratres et Sorores ab extra“, ein Freundeskreis, die auf das Kirchenrecht in der Renaissancezeit zurück geht. „Ich sehe das Ganze mit Wehmut“, sagt Mederer. Er bezieht sich dabei auch auf Umbauarbeiten im Kloster, die ohne Rücksprache mit Denkmalpflege und Landratsamt vorgenommen worden seien. Dafür lägen keine Pläne vor, auch sei keine Bestandsaufnahme von dem 500 Jahre alten Kloster gemacht worden. „Hier ist eine große Eigenmächtigkeit des momentanen Leiters des Gästehauses Jörg Fehlner gelaufen“, glaubt Mederer. Fehlner habe nicht nur mit dem Umbau des Gästehauses begonnen, sondern auch den Zellentrakt der Nonnen verändert und dies ohne die Baubehörde des Landkreises und die Denkmalpflege einzuschalten.

Das bestätigt der Pressesprecher des Landratsamt Dachau, Wolfgang Reichelt. „Kürzlich ist der Denkmalschutz am Kloster vorbeigefahren und hat viele Baufahrzeuge gesehen, was daraus schließen lässt, dass hier größere Baumaßnahmen im Gange ist“, so Reichelt. Zwischen Fehlner und der Unteren Denkmalbehörde seien immer wieder Gespräche geführt worden. Man habe ihn immer wieder aufgefordert, ein Konzept zu erstellen, was nie geschehen sei. Mittlerweile wurde ein Baustopp erlassen. Bußgeldbescheide würden an die nun neuen Verantwortlichen des Klosters zugestellt, kündigt Reichelt an.

Für Dachaus Kreisbaumeister Georg Meier ist das Kloster das hochwertigste Baudenkmal des Landkreises Dachau. „Die weitere Nutzung (...) muss man sich genau überlegen“, sagt er. Dabei müsse besonders der Brandschutz geprüft werden. Für Meier führt bei der Planung kein Weg am Denkmalschutz vorbei. Dem Landkreis sei es ein besonders Anliegen, dass das Kloster einer vernünftigen Nutzung zugeführt werde. „Man kann sich einen religiösen und profanen Bereich vorstellen“, sagt Meier. Er hofft nun, dass mit neuen Ansprechpartnern ein vernünftiger Weg gefunden wird.

Hinter vorgehaltener Hand spricht man in Altomünster darüber, dass zur Klosterauflösung das Burnout-Centrum beigetragen haben könnte. Auf der Referentenliste stand der frühere Augsburger Bischof Walter Mixa. Mittlerweile steht Mixa nicht mehr auf der Liste. Auch für Professor Willhelm Liebhart, Vorsitzender des Museumsvereins, ist es ein schwerer Schlag, dass man nach 1200-jähriger Klostergeschichte, das Ganze schlagartig beende. „90 Prozent der Exponate des Museums sind vom Kloster“, zeigt er sich besorgt um den Bestand. Das Gerücht, dass das Kloster kurz vor der Auflösung steht, gab es bereits 2013. Damals wies das Oberin Apollonia entschieden zurück. „Tod gesagte leben länger“, sagte die Birgittin.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren