Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Dosenquetscher schafft es aufs Podium

Jugend forscht

25.02.2018

Dosenquetscher schafft es aufs Podium

Johannes Happacher, Benjamin Götz und Jakob Schaller präsentieren ihren Dosenquetscher.
2 Bilder
Johannes Happacher, Benjamin Götz und Jakob Schaller präsentieren ihren Dosenquetscher.
Bild: Franziska Wolfinger

Zwei Tüftler aus dem nördlichen Landkreis waren bei dem Nachwuchswettbewerb in Augsburg dabei.

In Augsburg fand am Mittwoch und Donnerstag der Regionalwettbewerb „ Jugend forscht“ statt (wir berichteten). Auch zwei Jugendliche aus dem Wittelsbacher Land waren dabei und präsentierten vor einer Fachjury ihre Projekte.

Der 16-jährige Johannes Happacher aus Hollenbach und seine Kollegen Benjamin Götz und Jakob Schaller schafften es mit ihrem Projekt sogar auf das Podium im Bereich Arbeitswelt – sie entwickelten einen Dosenquetscher, um Sprühdosen sicher zu entlüften und zusammenzuquetschen. Die Gruppe belegte den dritten Platz.

Happacher betont: „Wir sind mehr als zufrieden mit dem Ergebnis.“ Gebaut haben die Tüftler den Dosenquetscher bei ihrer Arbeit in der MAN – sie machen eine Ausbildung zum Industriemechaniker. Die Vorrichtung soll laut Happacher die Arbeitssicherheit erhöhen, da die bisherige Entlüftungsmethode gefährlich ist, und das Müllvolumen reduzieren, weil die Spraydosen bisher in original Größe entsorgt werden. Durch die Drittplatzierung ist der Wettbewerb für die Auszubildenden vorbei. Nur der Sieger des jeweiligen Faches zieht in den Landeswettbewerb ein. Für die Jungs ist das keine Entmutigung. Happacher sagt: „Wir bleiben dran und werden unseren Dosenquetscher verbessern.“

Auch für das Team um den 18-jährigen Dennis Hihler aus Affing ist der Wettbewerb zu Ende, da das Team nicht den ersten Platz erreichte. Hihler präsentierte mit seinen Kollegen Florent Kuci und Simon Fischer eine Kopfüberflasche, die es Benutzern ermöglicht, Flüssigkeiten beinahe restlos aus den Flaschen zu entnehmen, auch wenn diese schräg gehalten werden. Die drei machen – wie auch Happacher, Götz und Schaller – eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei MAN. (dsc)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren