Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. "Energi(e)sch fürs Klima"

Aichach

27.07.2010

"Energi(e)sch fürs Klima"

Umweltpädagogin Renate Schwäricke vom Bund Naturschutz in Pfaffenhofen führte die Besucher in die Ausstellung "Energi(e)sch fürs Klima" ein. Die Wanderausstellung können Schulen vom Landratsamt ausleihen. Fotos: Gerlinde Drexler
2 Bilder
Umweltpädagogin Renate Schwäricke vom Bund Naturschutz in Pfaffenhofen führte die Besucher in die Ausstellung "Energi(e)sch fürs Klima" ein. Die Wanderausstellung können Schulen vom Landratsamt ausleihen. Fotos: Gerlinde Drexler

Hoch aktuell sind die Themen Klimawandel und Energie. Passend zur Bayerischen Klimawoche und zu den Aktionen des Landkreises ist seit gestern im Foyer des Landratsamtes die Ausstellung "Energi(e)sch fürs Klima" zu sehen. Sie will Kindern und Jugendlichen spielerisch die Hintergründe des Klimawandels vermitteln. Schulen können die Wanderausstellung vom Landratsamt kostenlos ausleihen.

Klimawandel, Klimaschutz und Energie sind sehr aktuelle und komplexe Themen. Spielerisch sollen die Schüler sich damit auseinandersetzen, sagte Umweltpädagogin Renate Schwäricke vom Bund Naturschutz (BN) Pfaffenhofen. Weshalb das "Grüne Klassenzimmer Scheyern", eine Umweltbildungseinrichtung des BN, die die Ausstellung vor zwei Jahren konzipierte, sie auch bewusst ganz einfach gehalten hat. Es ist eine interaktive Ausstellung, die viel Theorie vermittelt, aber auch einige praktische Elemente beinhaltet.

Ein Energiewürfel zeigt, wie die Energiereserven der Welt aussehen. An einem Elektrofahrrad können die Schüler testen, wie lange sie strampeln müssen, bis eine Glühlampe brennt oder das Wasser kocht. Als Quiz angelegt ist die Hitparade der Stromverbraucher. Außerdem vermitteln zahlreiche Folien Fakten und Informationen.

Zahlreiche Lehrer waren zur Ausstellungseröffnung, die als offizielle Fortbildung stattfand, gekommen. Die Wanderausstellung sei für den Unterricht in Schulen, aber auch für andere öffentliche Einrichtungen geeignet, sagte Landrat Christian Knauer. "Die Schüler sind die Generation, die betroffen ist und reagieren muss", erklärte Schwäricke. (drx) "Seite 2

Öffnung Bis zum 6. August ist die Schülerausstellung im Foyer des Landratsamtes zu sehen. Ansprechpartnerin für das kostenlose Ausleihen ist die Klimaschutzbeauftragte Charlotte Martin-Stadler, Telefon (0 82 51) 92-3 65.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren