Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Nach Suche mit Hubschrauber: Vermisster in Aichach gefunden

Aichach

14.10.2020

Nach Suche mit Hubschrauber: Vermisster in Aichach gefunden

Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei in der Nacht zum Mittwoch nach einem 70-jährigen Mann, der seit 20 Uhr vermisst wurde.
Bild: Ralf Lienert (Symbolbild)

In der Nacht zum Mittwoch wird in Aichach ein 70-jähriger Mann vermisst, der an Gedächtnisverlust leidet. Die Suche ist zunächst erfolglos. Jetzt gibt es eine gute Nachricht.

Ein 70-jähriger Mann hat die Polizei in Aichach in der Nacht zum Mittwoch in Atem gehalten. Der Mann, der in Aichach wohnt, war gegen 20 Uhr vermisst gemeldet worden. Das Problem: Er leidet an Gedächtnisverlust, ist desorientiert und spricht nur Russisch, teilte die Polizei mit.

Polizeihunde und Hubschrauber suchen nach dem Vermissten in Aichach

Das Polizeipräsidium leitete umfangreiche Suchmaßnahmen ein und verstärkte die Kapazitäten der Aichacher Inspektion. Zwei Personensuchhunde waren im Einsatz, ebenso wie ein Polizeihubschrauber. Er kreiste gegen 23 Uhr mindestens eine halbe Stunde lang über Aichach.

Am Morgen hatte der Aichacher Polizeisprecher Peter Löffler eine gute Nachricht. Gegen 8.45 Uhr teilte er mit: "Wir haben den Vermissten am Bahnhof gefunden." Offenbar griff ein Taxifahrer den Mann am Bahnhof Aichach auf. Er war wohlauf und wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Aichacher Krankenhaus gefahren. Wo sich der Mann in der Zwischenzeit aufgehalten hatte, ist noch unklar.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren