Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Polizei Aichach: Nicht alle sind froh über die neue Kleidung

Uniform

30.11.2018

Polizei Aichach: Nicht alle sind froh über die neue Kleidung

Die Beamten der Dienststelle Aichach tragen seit Ende Mai dieses Jahres einheitlich die neue blaue Uniform.
Bild: Maria Hofberger

Bayernweit tragen Beamte seit Mai blaue Uniform. Erste Kritik an Qualität wird laut. Das sagt die Aichacher Polizei.

Seit 2016 tragen bayerische Polizei- und Justizbeamte blau. Die grün-beige Uniform ist inzwischen endgültig passé, im Oktober erfolgte der Wechsel. In Aichach sogar schon früher: Seit Ende Mai kleiden sich die Beamten in einheitlichem Blau. In ganz Bayern waren einige Polizisten allerdings wenig glücklich mit der neuen Einkleidung. Sie bemängelten die Qualität und stellten die Alltagstauglichkeit der Uniform in Frage. Teilweise würden Nähte platzen, die Farbe wasche sich schnell aus und Gebrauchsspuren würden sich deutlich zeigen, so die Beschwerden, die SPD-Landtagsabgeordnete Reinhold Strobl geäußert hatte.

Aber nicht in Aichach: Trotz der Kritik einiger Kollegen sind die Polizeibeamten „im großen und ganzen“ zufrieden mit der neuen Kleidung, erklärte der Aichacher Dienststellenleiter Erich Weberstetter. „Bei manchen Kleidungsstücken ist die Qualität des Stoffes nicht gut“, gibt er zu, doch das hänge immer von der jeweiligen Lieferung ab. Fehlerhafte Uniformen schickt der Dienststellenleiter an die zuständige Beschwerdestelle. Zwar würden manche Kollegen die Qualität bemängeln, doch grundsätzlich seien die Beamten zufrieden mit der Umstellung. „Die neue Farbe ist schöner und ansehnlicher“, lobte Weberstetter. Auch die Passform sei gut. Wenngleich einige Kollegen seiner Schilderung nach zunächst Probleme bei der Einkleidung gehabt hätten: „Die Größen des Herstellers unterscheiden sich zu den vorherigen Angaben. Viele wussten anhand der Maßtabelle daher nicht, was ihnen passt“.

Grund für die Umstellung auf die blaue Uniform ist der auslaufende Vertrag mit dem Hersteller. Eine Umfrage unter den Kollegen hatte gezeigt, dass sich die meisten die blaue Uniform wünschen – und so wurde das einheitliche Blau bei den bayerischen Polizeibeamten beschlossen. Die Uniform wurde jedoch nicht von heute auf morgen eingeführt: Im März 2015 endete eine neunmonatige Testphase für eine neue Uniform, in der Polizeibeamte in ganz Bayern Uniformen aus Österreich und Baden-Württemberg getestet hatten. Im gleichen Monat beschloss der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann offiziell die neue blaue Einkleidung. Hieraus entwickelte sich die bayerische Uniform.

Die grün-beige Montur landet allerdings nicht im Müll: „Mehrheitlich spendeten die Kollegen ihre Kleidung der Stiftung Barmherzige Brüder“, berichtete Dienststellenleiter Weberstetter. Es gibt auch die Möglichkeit, die alte Kleidung in Taschen oder andere textile Gebrauchsgegenstände umnähen zu lassen. Die grünen Einsatzwagen würden allerdings „erst sukzessiv ausgetauscht“, erklärte Weberstetter. „Die Autos werden weiterhin genutzt.“ Um die Kosten möglichst niedrig zu halten, würden diese erst nach einer gewissen Laufleistung ersetzt. (mell)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren