1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Rechenzentrum im Gewerbepark geplant

Sitzung

26.07.2018

Rechenzentrum im Gewerbepark geplant

Das interkommunale Gewerbegebiet von Aichach und Dasing am Gallenbacher Berg wächst. Zweckverband baut weiter Schulden ab

Für den Zweckverband Interkommunaler Gewerbepark, dem Aichach und Dasing angehören, ist es im Jahr 2017 wirtschaftlich gesehen sehr gut gelaufen: Fast 63000 Quadratmeter an Fläche wurden verkauft. Die Einnahmen durch diese Verkäufe lagen wie geplant bei rund sieben Millionen Euro. Das ergibt sich aus der Jahresabschlussrechnung, die der Aichacher Stadtkämmerer Wilhelm Rottenkolber nun in der Sitzung der Zweckverbandsversammlung vorgestellt hat. Sie wurde einstimmig angenommen (8:0).

Das Jahr 2017 schloss der Gewerbepark mit einem Jahresüberschuss von rund 2,9 Millionen Euro. Die Schulden konnten von etwa 8,2 Millionen auf rund 4,5 Millionen Euro reduziert werden. Es konnten auch ein Darlehen an die Stadt Aichach in Höhe von 500000 Euro und ein Kassenkredit aus dem Jahr 2016 über 200000 Euro zurückgezahlt werden. Inzwischen hat der Zweckverband eine weitere Sondertilgung geleistet, sodass der Schuldenstand aktuell nur noch bei etwa zwei Millionen Euro liegt, wie der Kämmerer auf Nachfrage unserer Zeitung mitteilt.

Rund 40000 Quadratmeter an Fläche stehen im Gewerbepark jetzt noch zur Verfügung – dort soll sich produzierendes Gewerbe ansiedeln, wenn es nach dem Zweckverband geht. Nachdem sich bereits zwei große Logistikunternehmen im Gebiet niedergelassen haben, sei das Ziel nun „ein gesunder Branchenmix“, erklärt Rottenkolber. Thema in der Sitzung war auch ein Bauvorhaben im Gewerbepark, über das die Verbandsversammlung informiert wurde: Auf einem Grundstück in der Joseph-von-Fraunhofer-Straße soll ein neues Betriebsgebäude mit Schulungsräumen und Rechenzentrum entstehen. Geplant ist eine Halle mit Erd- und Obergeschoss, 21 Meter lang und 14 Meter breit. Das Pultdach ist geneigt und an der niedrigsten Stelle rund sieben Meter hoch, an der höchsten rund neun. Der Bauplan hält alle Festsetzungen des Bebauungsplans ein, informierte Helmut Baumann, der das Aichacher Bauamt derzeit kommissarisch leitet. Der Antragsteller braucht somit keine Genehmigung dafür und kann sein Projekt nun umsetzen.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren