1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Aichach jubelt erneut in den Dolomiten

Radsport

17.08.2019

Aichach jubelt erneut in den Dolomiten

Siegerehrung im Eisstadion von Corvara. Firmenchef Fausto Pinarello überreichte die Siegestrophäe und eine Rennmaschine.
Bild: Hubert Stöffel

Radteam 2000 siegt als Mannschaft zum 15. Mal beim Rad-Marathon. Andreas Hellmann feiert Jubiläum

Das Radteam Aichach hat zum 15. Mal den Dolomitenmarathon gewonnen. Bei der 33. Auflage der Maratona dles Dolomites waren insgesamt mehr als 9000 Radfahrer aus 69 Nationen am Start.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Um 6.30 Uhr ging es in La Villa am Fuße der Gran Risa Piste los mit dem Ritt über die Berge. Es konnte gewählt werden zwischen drei Strecken: 55, 106 oder 138 Kilometer. Bei der Marathonrunde galt es, mehr als 4000 Höhenmeter und sieben Dolomitenpässe zu überwinden. Zum dritten Mal in Folge ging der Sieg an der Italiener Tommaso Elettrico. Er gewann nach einer langen Alleinfahrt das international renommierte Rennen im Herzen der Südtiroler Dolomiten in der Zeit von 4:36:20 Stunden vor Fabio Cini (Italien). Bei den Frauen wiederholte Christina Rausch aus Hamburg in der Zeit von 5:22:26 Stunden ihren Vorjahressieg. Insgesamt waren rund 1500 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Im italienischen Fernsehen wurde das Rennen sechs Sunden live übertragen.

Bei der Siegerehrung konnte Aichachs Mannschaftsleiter Wolfgang Kirschner die Trophäe für die Selle Italia Team-Cup-Wertung und ein Rennrad entgegennehmen. Mit 15 Siegen, einem fünften Platz und sieben zweiten Plätzen ist das Radteam Aichach die erfolgreichste Mannschaft der seit 1987 bestehenden Maratona. 78 der Aichacher Starter absolvierten die große Runde. Für Andreas Hellmann, Olympiateilnehmer 1972 im Schwimmen, war es die zwanzigste Teilnahme für die Aichacher Mannschaft. Robert Wiedermann war erneut von Augsburg mit dem Rennrad angereist. Das Radteam 2000 beteiligte sich mit einer Spende von 800 Euro an den NGO Gruppenverband Belluno „Insieme si puo“. Gefördert werden Schulen in Uganda. (ra)

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Mannschaftswertung

1. Radteam Aichach 14.118 Kilometer

2. Granfondo Pinarello 9.435

3. GS Limak & EGT 7.642

Aichacher Einzelergebnisse

Männer

Schmid Winfried 5:26:03 Stunden

Hoefs Christian 5:31:30

Küster Dirk 5:33:42

Wischer Thorsten 5:41:48

Brunnegger Thomas 5:47:11

Thurner Herbert 5:49:00

Hagg Stefan 5:49:32

Wolf Anton 5:52:11

Nienhold Marcel 5:53:46

Distler Peter 5:55:37

Boettger Daniel 6:00:03

Frauen

Leibl Anja 6:45:07

Schuri Renate 7:03:59

Fischer Martina 7:56:01

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren