Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Aichach wird erneut abgeblockt

Handball-Landesliga

17.10.2017

Aichach wird erneut abgeblockt

Lara Leis (rotes Trikot) und die Handballerinnen des TSV Aichach unterliegen auch dem TSV Simbach mit 16:27. Dabei geht das Team von Trainer Martin Fischer erstmals in dieser Saison in Führung.
Bild: Michael Eberle

Bei der 16:27-Heimniederlage gegen den TSV Simbach treffen die TSV-Spielerinnen nach der Pause nur noch dreimal. Erstmalig in dieser Saison in Führung.

Fast ein Viertel der Saison 2017/18 ist bereits absolviert in der Landesliga Süd der Handballerinnen. Die Mannschaft des TSV Aichach bildet nach wie vor ohne Punkt das Schlusslicht der Tabelle. Am Samstag durfte im Heimspiel gegen den TSV Simbach am Inn in der ersten Halbzeit durchaus gehofft werden, dass sich was ändern würde am Kontostand. Schließlich stand die Partie nach 30 Minuten lediglich 13:14. Am Ende freilich hatte das Team aus Niederbayern mit 27:16 eindeutig die Nase vorne, den zweiten Abschnitt hatte es mit 13:3 regelrecht dominiert.

Diese Durststrecke, die Aichach da erlebte, war entschieden zu lange beim Warten auf das erste Erfolgserlebnis. Und damit haben sich die Aussichten, länger als nur eine Saison in dieser Klasse verbleiben zu können, erneut verschlechtert. Im Tor stand diesmal fast durchgehend Nadja Ammalou, sie hinterließ einen guten Eindruck, sodass sie durchaus Grund hatte, ihre rechte Faust mal triumphierend zur Faust zu ballen. Weniger angenehm war die Situation für ihre Teamkollegin Lara Leis, die nach 13:47 Minuten zum zweiten Mal für zwei Minuten vom Feld geschickt wurde. Eine dritte Zeitstrafe, das war klar, würde ihren Auftritt in dieser Begegnung beenden. Fortan galt es, sie nur noch in der Offensive einzusetzen, was zahlreiche Wechselspiele zur Folge hatte. Simbach konnte es sich erlauben, gleich drei Torhüterinnen zum Einsatz zu bringen. Ein gewisser Luxus, denn in der Regel begnügt man sich im Handball mit zwei Keepern.

Aichacherinnen feiern Premiere

Eine Premiere im positiven Sinne konnten die Aichacherinnen diesmal dennoch feiern. Erstmalig gelang es ihnen, in einem Landesligaspiel in Führung zu gehen. Lina Schrempel gelang das 1:0, Lara Leis das 2:1 und Iris Kronthaler das 3:2 sowie das 4:3. Danach freilich übernahm der Favorit das Geschehen und beeindruckte speziell nach dem Wechsel der Seiten mit schnellen Kombinationen. Simbach hatte zudem ein Plus in puncto Cleverness. Trainer Martin Fischer fand lobende Worte für seine Torfrau: „Nadja hat sehr gut gehalten, zwei gute Torwarte brauchen wir. Erste Halbzeit war heute eng, da haben wir gut dagegengehalten.“ Dass es danach nicht mehr so gut lief, führte er auch auf den knappen Kader zurück, der seiner Ansicht nach schließlich unter Wert geschlagen wurde: „Eine Differenz von fünf bis sieben Toren wäre auch okay gewesen, damit man auch die Leistung in der ersten Halbzeit im Ergebnis sieht.“ Darauf aufbauend meinte der Coach: „Ich bin zuversichtlich, dass wir weiter in die Liga reinschnuppern.“

TSV Aichach Nadja Ammalou, Silke Arnold, Iris Kronthaler (6), Sevde Seker, Verena Merker (3), Johanna Fackler (2/1), Lina Schrempel (2), Bettina Bölk, Marleen Bscheider (1), Katrin Storr, Lara Leis (2).

Schiedsrichter Balzer (TV Gefreeß) und Jauch (MTV München) Zuschauer 50 Siebenmeter 3:5 Zeitstrafen 5:4.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren