Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Wulfertshausen empfängt Primus

Fußball-A-Klasse

26.08.2017

Wulfertshausen empfängt Primus

Wird künftig seltener auf dem Spielfeld stehen, sondern vielmehr von der Seitenausline sein junges Team betreuen: Wulfertshausens 36jähriger Coach Bastian Schaller, der beim Absteiger in seine sechste Saison geht.
Bild: Reinhold Rummel

Absteiger bekommt es mit Torfabrik Weilach zu tun.

Drei Spieltage jung ist die neue Spielrunde der A-Klasse Aichach. Optimal aus den Startlöchern ist dabei der TSV Weilach um den neuen Coach Philipp Gadletz gestartet und grüßt dafür von der Tabellenspitze.

Der Jungspund, der erst 23 Lenzen auf seinen Buckel hat, spielte zuletzt beim Kreisligisten BSV Berg im Gau. Abteilungsleiter Helmut Wollesack zeigt sich dementsprechend zufrieden. Es läuft nicht schlecht.“ Am Sonntag gibt der Spitzenreiter seine Visitenkarte beim Absteiger SV Wulfertshausen ab. Nach der verkorksten Vorsaison, die mit dem Abstieg aus der Kreisklasse endete, ist bei den Orangen der totale Umbruch angesagt. Spielertrainer Bastian Schaller, der in seine sechste Saison beim SVW geht, setzt voll auf den Nachwuchs. „Es ist sicher eine sehr schwierige Situation, aber auch eine große Chance, die wir nun haben.“ Der 36-Jährige will dabei selbst nicht mehr jedes Spiel bestreiten, sondern sieht seine Zukunft an der Seitenlinie. „Da sieht man viel mehr und kann gezielter einwirken. Alle haben die Chance, Fuß zu fassen in der Mannschaft.“ Als Leitfigur auf dem Feld sieht er dabei den neuen Spielführer Fabian Weihers. Am Sonntag kommt auf sein junges Team eine Herkulesaufgabe zu. „Die Weilacher sind die Torgranaten der A-Klasse“, weiß Schaller, der sein Team in der Außenseiterrolle sieht. „Sie haben ein extrem starkes Team. Es wird nicht einfach für uns, aber wir werden uns dagegenstemmen.“ Der 8:2-Sieg zuletzt gegen den SV Ottmaring II hat Schaller gerne angenommen. „Aber das ist kein Maßstab, Weilach wird ein ganz anderes Kaliber.“

Bereits am Samstag erwartet der TSV Hollenbach II im Duell der Bezirksliga-Reservisten den VfL Ecknach II. Während die Ecknacher bereits zwei Siege auf dem Konto haben, warten die Krebsbachtaler noch auf den ersten Dreier in der laufenden Runde. Im Duell der noch sieglosen Zweiten Garnituren fährt der BC Rinnenthal II zum SV Hammerschmiede II und der am Tabellenende stehende SV Ottmaring II ist zu Gast beim FC Laimering/Rieden. Vor einer schweren Auswärtshürde steht der Tabellenzweite SF Friedberg, wenn es nach Mauerbach geht. Die Sportfreunde Bachern sind beim FC Tandern zu Gast. (r.r)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren