1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Ab morgen heißt’s Bus statt Bahn

Verkehr

28.03.2019

Ab morgen heißt’s Bus statt Bahn

Gleise zwischen Gablingen und Donauwörth werden modernisiert

Morgen geht’s los: Zwischen Freitag, 29. März, und Sonntag, 23. Juni, wird die Strecke Donauwörth–Gablingen an zwölf Wochenenden für den Zugverkehr gesperrt. Der Grund sind Modernisierungen an den Gleisanlagen. Ab dem morgigen Freitag, 29. März, werden jeweils von Freitag, 19.30 Uhr, bis Montag um 4.10 Uhr die Regionalzüge durch Busse ersetzt. Am Osterwochenende wird nicht gebaut.

Ersatzbusse fahren zwischen Donauwörth und Gablingen, teilweise auch bis zum Augsburger Hauptbahnhof. Der Bushalt liegt nicht immer direkt am Bahnhof, der Weg zur Haltestelle des Schienenersatzverkehrs ist ausgeschildert. Fahrplaninformationen und Hinweise gibt es unter https://bauinfos.deutschebahn.com/bayern.

Züge zwischen Nürnberg und München werden über Treuchtlingen und Ingolstadt umgeleitet. In München starten die Züge rund 25 Minuten früher – einzelne fallen zwischen Nürnberg und München aus. Fahrplanänderungen im Fern- und Regionalverkehr sind in der Fahrplanauskunft im Internet und an den Automaten zu sehen. (AL)

ist der Kundendialog der Bahn unter 01806/996633 zu erreichen (20 ct/Anruf im Festnetz, im Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Stadterhebung_1969_Dia_(39).tif
Landkreis Augsburg

Nachwuchs aus dem Augsburger Land für Europa

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen