Newsticker
EU-Parlament fordert Sanktionen gegen Altkanzler Schröder
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. „Aktenzeichen XY ungelöst“: Krimi in der Staudenbahn

„Aktenzeichen XY ungelöst“
27.06.2011

Krimi in der Staudenbahn

Die entscheidende Szene. Damir Simic (im Blaumann) hat den Täter im Schwitzkasten. Er hat das Opfer (links, im Anzug) gerettet. Der Kameramann hält drauf.
Foto: Daniela Deeg

Die Zugstrecke der Staudenbahn war die Kulisse eines Films für „Aktenzeichen XY ungelöst“: Ein 30-Jähriger überwältigt einen Mann mit Messer und wird für seine Courage ausgezeichnet.

Die Schienen quietschen, als die blaue Lok zum Stehen kommt. Damir Simic schaut sich um, seine Stirn liegt in Falten. Zwei Mädchen und ein Mann steigen ein. Zögerlich geht Simic zu den Türen. „Danke aus!“ schreit eine Frauenstimme. „Das machen wir noch mal!“ Der Regisseur und der Kameramann drehen mit der Produktionsfirma Securitel für die ZDF-Serie „Aktenzeichen XY ungelöst“. Diesmal in der Staudenbahn und an den Bahnhöfen zwischen Fischach und Markt Wald.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.