Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Aystetten: Aystetten setzt Rotstift an und investiert trotzdem

Aystetten
04.05.2021

Aystetten setzt Rotstift an und investiert trotzdem

Aystetten muss dieses Jahr den Rotstift ansetzen, kann aber dennoch in wichtige Projekte investieren.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Plus Sinkende Steuereinnahmen und weniger Geld vom Staat: Aystetten muss dieses Jahr den Rotstift ansetzen, kann aber dennoch in wichtige Projekte investieren.

Der Konjunktureinbruch durch die Corona-Pandemie geht an Aystetten nicht spurlos vorüber. Die Gemeinde muss dieses Jahr auf seine Rücklagen zugreifen, um laufende Kosten decken zu können. 328.700 Euro wandern deshalb vom Vermögens- in den Verwaltungshaushalt. Bürgermeister Peter Wendel erklärt am Donnerstag im Gemeinderat: "Der Verwaltungshaushalt hat nicht genügend Einnahmen." In seiner Amtszeit musste der Ort bisher nie für Verwaltungskosten an die Rücklagen gehen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren