1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Brückensperrung: Verkehrschaos bleibt aus

Bauarbeiten

07.03.2019

Brückensperrung: Verkehrschaos bleibt aus

Zwischen Meitingen und Thierhaupten wird seit Anfang dieser Woche die Lechbrücke saniert. Die Maßnahme dauert voraussichtlich einige Monate. Ab 7. April ist die Brücke zeitweise voll gesperrt.
Bild: Marcus Merk

Das Frühjahr bringt einige Großbaustellen im Augsburger Land mit sich. Was sich seitdem getan hat.

Zum Frühjahrsbeginne sind im Landkreis einige Großbaustellen eingerichtet worden. Seit Rosenmontag wird die Lechbrücke bei Meitingen-Thierhaupten saniert, eine Fahrspur ist gesperrt. Dies sorgt im Berufsverkehr für Staus, das erwartete Verkehrschaos ist bisher aber ausgeblieben.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Eine Ampel regelt seit diesem Montag den Verkehr an der Lechbrücke zwischen Thierhaupten und Memmingen. Schnell bildet sich eine Schlange von rund zehn Autos, doch die Ampelphase ist nur kurz und der Verkehr setzt sich schnell wieder in Bewegung. Lange Rückstaus gibt es kaum – zumindest außerhalb der Stoßzeiten im Berufsverkehr. Gerhard Miehle, Pressesprecher der Polizeiinspektion Gersthofen bestätigt den Eindruck: „Bisher gab es keine Unfälle oder größeren Störungen“, sagt er. Zwar sei zu den Stoßzeiten der Rückstau länger, doch habe es keine Beschwerden bei der Polizei gegeben. Ab 7. April soll die Brücke, wie berichtet, rund sechs Wochen bis 18. Mai komplett für den Verkehr gesperrt werden. Die Umleitung wird über die Lechbrücke bei Rain (B16) und die Kreisstraße A9 bei Langweid erfolgen.

Arbeiten an Umgehung Adelsried gehen voran

Nicht nur am Lech wird wieder gebaut. Wie berichtet, ist Mitte Februar der zweite Bauabschnitt für die Umfahrung bei Adelsried auf der Strecke zwischen Ehgatten und Streitheim im Bereich der ehemaligen Kreisstraße gestartet. Da bis vor wenigen Wochen jedoch noch Schnee lag, mussten die Erdarbeiten zunächst ruhen, wie Stefan Heiß vom Staatlichen Bauamt Augsburg berichtet. Diese sollen in den kommenden Wochen starten. Derzeit werden die Rohrleitungen und Schächte für die Straßenentwässerung im Bereich von Ehgatten eingebaut und die von den Rodungsarbeiten übrig gebliebenen Wurzelstöcke gehäckselt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Darüber hinaus ist zwischen Welden und Ehgatten der Oberboden abgeschoben und seitlich gelagert worden. Und auch im Bereich der Anschlussstelle Adelsried haben die Arbeiten an der Brücke für das Bauwerk über den Weldenbahnradweg begonnen.

Die Bauarbeiten für die Stromtankstelle der Firma Sortimo an der A-8-Anschlussstelle Zusmarshausen ruhen momentan. Grund sind Verdichtungsarbeiten des Bodens. Seit Ende vergangenen Jahres ist die Straßensperre zwischen den beiden Kreisverkehren beendet. (mells)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren