1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Giftige Raupen: Bürger sollenBefall melden

18.06.2018

Giftige Raupen: Bürger sollenBefall melden

In Langweid gibt es mehrere Vorkommen

Auch in der Gemeinde Langweid hat der Eichenprozessionsspinner nicht haltgemacht. Er kommt an allen Eichenarten vor und ist in einigen Ortsteilen aufgetreten. Die Gemeinde bittet die Bürger daher um Unterstützung. Derzeit sind folgende auf öffentlichen Grund befindlichen Stellen bekannt:

Gablingen-Achsheim und Achsheim-Eisenbrechtshofen. Die Zuständigkeit liegt beim Landratsamt Augsburg, welches die Bekämpfung schon in Auftrag gegeben hat.

An der Grotte, dem zweiten Feldweg rechts nach der Ortsausfahrt Richtung Gablingen, an der Feigenhofer Straße am Ortsende sowie am Eingang der Kleingartenanlage an der Schmutter.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hier ist Befall am neuen Friedhof.

Der Waldrand an der Weberstraße gegenüber der Einfahrt zum Waldviertel ist ebenfalls befallen.

Die eigentliche Gefahr dieser Tiere liegt im Kontakt mit den giftigen Raupenhaaren, welche beim Menschen Allergien oder andere gesundheitliche Auswirkungen hervorrufen können. Zuständig zur Abwehr der Gesundheitsgefahr auf öffentlichem Gelände sind die Gemeinden, bei Privatgrundstücken die Eigentümer. Die Gemeinde Langweid hat bereits eine Firma zur Bekämpfung beauftragt, die jedoch aus Kapazitätsgründen ab Montag, 18. Juni, die Arbeit aufnehmen kann. Wer weitere Standorte mit Befall festgestellt hat, kann diese melden an die Gemeinde Langweid, Hauptamt, Telefonnummer 08230/840010.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Steppach_TSV_Gruppenbild(2).tif

Große Spende der Vereine für kleine Patienten

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen