1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3.   Helfer bauen barrierefreien Innenhof fürs Altenheim

Zusmarshausen

03.10.2019

  Helfer bauen barrierefreien Innenhof fürs Altenheim

Josef Guggenmos, Fabian Mehring, Wolfgang Lichtblau, Peter Pistrosch, Bernhard Uhl und Edgar Kalb besichtigten die Arbeiten an der Innenanlage.
Bild: Michaela Krämer

 Weshalb es im Haus St. Albert Zusmarshausen jetzt einen Grund zum Feiern gibt.  

 Mit einer kleinen Feierstunde im Innenhof des Seniorenzentrums St. Albert in Zusmarshausen wurde der Abschluss der dortigen Renovierungsarbeiten gefeiert. Hell und einladend wirkt nun der 250 Quadratmeter umfassende Bereich im Herzen der Anlage.

Dinkelscherbens Bürgermeister Edgar Kalb, Vorsitzender der Hospitalstiftung, zu der das Seniorenheim gehört, lobte die „tolle Arbeit“, die geleistet wurde. Er sei stolz auf den jetzt komplett barrierefreien Hof. Zusmarshausens Rathauschef Bernhard Uhl bezeichnete das Projekt als „bestes Zeichen“ für eine interkommunale Zusammenarbeit zwischen den Marktgemeinden Zusmarshausen und Dinkelscherben.

Arbeiten begannen vor drei Wochen

Vor etwa drei Wochen hatten die Arbeiten begonnen. Die alten Pflastersteine wurden herausgenommen, Erdreich aufgeschüttet und verdichtet. Für die Umgestaltung des Innenhofs wurde hauptsächlich das Material, das schon vorhanden war, wiederverwendet. In nur neun Tagen wurden die Pflastersteine verlegt. Und das alles auf freiwilliger und ehrenamtlicher Basis, berichtete Josef Guggenmos mit Stolz. Er ist Vorsitzender des Fördervereins Bündnis Hospital-Dinkelscherben-Zusmarshausen. Große Unterstützung beim Material und im Dienstleistungsbereich gab es von örtlichen Firmen. Nur dadurch sei es möglich gewesen, die Arbeiten in so kurzer Zeit ausführen zu können. Die Ehrenamtlichen waren alle von Anfang an mit Begeisterung dabei, und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Heimbewohner haben die Arbeiten interessiert begleitet und die Helfer bestens verpflegt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

„Nun haben sie auch einen schönen Blick vom Inneren des Hauses auf den Hof“, erklärte Guggenmos. Noch sind die Arbeiten nicht zur Gänze abgeschlossen. Im Frühjahr soll der Außenbereich dann mit viel Grün neu gestaltet werden, damit sich die Bewohner auch unter freiem Himmel wohlfühlen.

Als Dankeschön lädt Landtagsabgeordneter Fabian Mehring (FW) die ehrenamtlichen Helfer, die zur Umsetzung des Projektes beigetragen haben, zu einer Fahrt nach München mit Besuch des Landtags ein.

Der Förderverein Bündnis Hospital-Dinkelscherben-Zusmarshausen wurde am 31. Januar auf Initiative von Josef Guggemos gegründet. Zweck ist die Förderung von Altenhilfe und die Unterstützung von Einrichtungen und Initiativen für hilfsbedürftige Personen. Auslöser war die damals drohende Schließung des Altenheims in Dinkelscherben schon zum Sommer. Seit der Gründung ist der Verein stetig gewachsen. Heute zählt er bereits rund 850 Mitglieder. (kräm)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren