Newsticker
RKI: 140.160 neue Corona-Ansteckungen, 170 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 706,3
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Landkreis Augsburg: Kinder sind schon in der Krippe gestresst

Landkreis Augsburg
11.10.2017

Kinder sind schon in der Krippe gestresst

Ein Teil der Krippenkinder im Augsburger Land weint oder schreit über das übliche Maß hinaus, wenn es sich von seinem Alltag in der Betreuungseinrichtung gestresst fühlt. Auslöser sind oft große Gruppen mit 15 Kindern und eine lange Verweildauer der Kinder in der Krippe.
Foto: Peter Endig, dpa

Der Landkreis Augsburg sorgt sich um die Jüngsten und ihre Familien. Mit einer Studie will das Jugendamt zeigen, wann die Erziehung in Krippen schwierig werden kann

Sie sind noch nicht einmal drei Jahre alt und zeigen schon deutliche Symptome einer gestressten Persönlichkeit. Sie beißen, kratzen, schlagen ihre Altersgenossen oder weinen und schreien einfach ganz laut. Andere werden teilnahmslos. Ihr Alltag in Krippe und Familie ist für sie mit Druck verbunden. Weil Kinder in diesem Alter ihre Gefühle aber nicht anders ausdrücken können, versuchen sie auf diese Weise, sich aus der Situation zu befreien.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.