1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schneemassen: Dach von Arzneimittellager droht einzustürzen

Stadtbergen

13.01.2019

Schneemassen: Dach von Arzneimittellager droht einzustürzen

Kräfte des Technischen Hilfswerks räumten mit Unterstützung der Feuerwehr über den Dächern von Stadtbergen.
Bild: thw

In einem Notfalleinsatz räumten Feuerwehr und Technisches Hilfswerk am Samstag ein Dach in Stadtbergen frei. Die Helfer waren mehrere Stunden im Einsatz.

Schnee-Einsatz in Stadtbergen: Dort mussten Feuerwehr und Technisches Hilfswerk (THW) das Dach einer Gewerbehalle von der weißen Last befreien.

Eine Schneelastmessung hatte am Samstagmorgen ergeben, dass es für das Dach der Firma Phoenix Arzneimittel im Gewerbegebiet Stadtbergen kritisch werden könnte, wenn – wie vorhergesagt – Tauwetter und Regen einsetzen. Somit wäre auch die überregionale Auslieferung der dort gelagerten Arzneimittel gefährdet.

Nach zehn Stunden war das Dach geräumt

Daher hatte das Ordnungsamt der Stadt Stadtbergen entschieden, vorbeugend die Räumung der Schneemassen anzuordnen. Das Technische Hilfswerk (THW) Schwabmünchen bekam Unterstützung durch das THW aus Augsburg, da es sich um insgesamt 9000 Quadratmeter Dachfläche handelt. Weiter bekamen die 17 Helfer aus Schwabmünchen und 13 aus Augsburg Unterstützung durch zwei Maschinisten der Freiwilligen Feuerwehr Stadtbergen, die mit der Drehleiter die Helfer auf dem Dach sicherte. Nach zehn Stunden war der Großeinsatz mit Straßensperrung beendet und das Dach geräumt.

Seit morgens fahren die Züge wieder

Freie Fahrt herrschte ab den frühen Morgenstunden des Sonntag auch wieder auf der Bahnstrecke zwischen Augsburg und Dinkelscherben. Um 5.08 Uhr meldete die Bahn: „ Die witterungsbedingten Einschränkungen sind beendet und der Zugverkehr zwischen Augsburg Hbf und Dinkelscherben wird wieder planmäßig aufgenommen.“ Schneebedingte Weichenstörungen in Gessertshausen und Dinkelscherben hatten seit Freitag teilweise die Regionalzüge ausfallen lassen. Nicht betroffen waren durchgehende Züge zwischen Augsburg und Ulm sowie überregionale wie der ICE.

Freie Fahrt nicht nur für den ICE: Zwischen Augsburg und Dinkelscherben lief es gestern wieder.
Bild: Marcus Merk
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Neusaess_Vergewaltigung0002.jpg
Neusäß

Vergewaltigung in Neusäß: 37-Jähriger bleibt in U-Haft

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen