Newsticker
US-Behörden empfehlen Aussetzung von Johnson & Johnson-Impfungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Viele Geehrte zum 100-Jährigen

Vereinsleben

08.11.2019

Viele Geehrte zum 100-Jährigen

Von links: 1. Vorstand Christian Schemberg, Stellv. Gauschützenmeisterin Marianne Kuchenbaur, Hubert Ziegler, Anton Bobinger, Helmut Lauter, Hildegard Bobinger, Richard Seidl, Yvonne Frenk, Luise Seidl, Christian Keßler, Uschi Pröll, stelllv. Gauschützenmeister/1.Vorstand v. Patenverein Dieter Töltsch; vorne die beiden Schützenlieseln Julia Lindemeyr und Annalena Cavaliere.
Foto: Verein

Schützenverein Hubertus Ostendorf feierte Jubiläum

Der Schützenverein Hubertus Ostendorf wurde dieses Jahr 100 Jahre alt. Der Verein wurde 1919 erstmals und nach dem Krieg 1953 erneut gegründet. Zusammen mit den Ostendorfer Vereinen und dem Patenverein, den Edelweiß-Schützen aus Meitingen, und vielen Mitgliedern war es ein schöner Rahmen, um dieses Fest im Schützenheim zu feiern.

Als Ehrengäste waren mit dabei Bürgermeister Michael Higl, die Vertreter vom Schützengau Wertingen Marianne Kuchenbaur und Dieter Töltsch sowie der Ehrenvorstand Anton Strauß.

Der Festakt gab die Gelegenheit verdiente Mitglieder zu ehren. Die Verdienstnadel in Silber vom Bezirk Schwaben erhielten Yvonne Frenk, Nicole Keßler, Luise Seidl und Richard Seidl; die Verdienstnadel in Gold vom Bezirk Schwaben erhielt Hildegard Bobinger; die Ehrennadel in Gold vom Bezirk Schwaben erhielt Helmut Lauter, Hubert Ziegler und Christian Schemberg; DSB Ehrennadel in Gold erhielten die Wiedergründungsmitglieder Anton Bobinger und Hubert Kinzer; Uschi Pröll erhielt das Protektoratsabzeichen und Christian Keßler die Fähnrich-Nadel in Silber.

Vorstand Christian Schemberg bedankte sich bei seiner Stellvertreterin Uschi Pröll, Anton Strauß und Johann Pröll für ihre langjährigen Verdienste mit der Ernennung zu Ehrenmitgliedern. Vom Patenverein Edelweiß Meitingen überreichte Vorstand Dieter Töltsch ein selbst gemachtes Erinnerungsgeschenk aus Holz, das aus einer Esche vom Lech im Ostendorfer Gebiet stammt. Aus dem gleichen Holz ist auch die Einrichtung im Schützenheim. Nach den Ehrungen wurden Bilder aus den letzten Jahrzehnten gezeigt, auf dem sich viele in jungen Jahren wieder erkannten. (AL)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren