Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj: 2023 wird Jahr des ukrainischen Sieges sein
  1. Startseite
  2. Augsburg Land
  3. Dinkelscherben/Balzhausen: LEW lässt weitere Hochspannungsleitung erneuern

Dinkelscherben/Balzhausen
24.01.2023

LEW lässt weitere Hochspannungsleitung erneuern

Erneuert wird auch die Hochspannungsleitung zwischen Horgau und Dinkelscherben. (Archivbild)
Foto: Thorsten Franzisi

Millionenprojekt zwischen Balzhausen und Dinkelscherben ist Teil eines noch größeren Vorhabens.

Der Betreiber des regionalen Stromnetzes, die LEW Verteilnetz GmbH (LVN), beginnt mit den Arbeiten zur Erneuerung der 110-kV-Hochspannungsleitung zwischen Dinkelscherben und Balzhausen. Die bestehende Freileitung stammt noch aus den 1940er-Jahren. Sowohl Masten als auch Leiterseile haben das Ende ihrer technischen Lebensdauer erreicht. Deshalb erneuert LVN die Leitung nun vollständig. Die Erneuerung erfolgt weitgehend in der bisherigen Trasse. Einzelne Maststandorte wurden in Abstimmung mit Grundstückseigentümern und Kommunen nach Unternehmensangaben "optimiert". Laut einer LEW-Pressemitteilung ist die Leitungserneuerung ein weiterer Baustein, mit dem LVN die regionale Netzinfrastruktur zukunftssicher aufstellt. So könne mehr grüner Strom in das regionale Stromverteilnetz eingespeist und verteilt und damit die Energiewende in Bayerisch-Schwaben vorangebracht werden. 

So wird die Hochspannungsleitung zwischen Dinkelscherben und Balzhausen erneuert

LVN beginnt die Arbeiten aus naturschutzfachlichen Gründen bei Balzhausen. Dann geht es schrittweise weiter bis nach Dinkelscherben. Insgesamt ersetzt LVN zwischen Dinkelscherben und Balzhausen 48 Masten auf einer Länge von 13,4 Kilometern. Der Verteilnetzbetreiber errichtet die neue Leitung schrittweise und baut die alten Masten zeitgleich ab. Hierfür werden die meisten neuen Masten etwas versetzt von den bisherigen Maststandorten errichtet. 

Im ersten Schritt der Leitungserneuerung werden zunächst Betonfundamente gegossen. Nachdem der Beton etwa vier Wochen ausgehärtet ist, bauen die Monteure an den jeweiligen Maststandorten die Einzelteile der neuen Stahlrohrmasten zusammen. Anschließend hebt ein Autokran die Bauteile auf das Fundament. 

Sobald ein neuer Mast steht, ziehen die Monteure provisorisch die alten Leiterseile auf den neuen Mast ein, um sie später als Vorseile für den Einzug der neuen Seile zu nutzen. Danach kann der alte Mast samt Fundament abgebaut werden. Abschließend erfolgt dann der Einzug der neuen Leiterseile auf den neuen Mast. 

LVN investiert rund acht Millionen Euro in die Leitungserneuerung. Geplant ist, die Arbeiten bis Mitte des Jahres abzuschließen. Die Arbeiten zwischen Dinkelscherben und Balzhausen sind Teil des Gesamtprojekts der Leitungserneuerung zwischen Balzhausen und Erlingen – einer wichtigen Verbindung im LVN-Netz. Derzeit schließt LVN die Modernisierung des Abschnitts von Dinkelscherben nach Horgau ab. Im Anschluss ist LVN-Erneuerung des letzten Abschnittes von Horgau bis nach Erlingen geplant.

Lesen Sie dazu auch

Neue Hochspannungsleitung: So sicher ist die Stromversorgung

Für die Dauer der Arbeiten bleibt die Leitung größtenteils in Betrieb und wird nur tageweise, wenn technisch notwendig, abgeschaltet. Die Stromversorgung sichert LVN dann über Umleitungen im Netz, sodass Netzkunden von den Arbeiten nichts merken und die Versorgung jederzeit gewährleistet ist, wie das Unternehmen versichert. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.