Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten

Schwimmen

22.06.2017

Eine Badeschlappe als Trophäe

Die Gewinner der 4x50m Lagen-Staffel Linda Kinader, Raja Kolbe, Johanna Gölder und Alina Brunner (von links) vom Schwimmteam Neusäß erhielten als Trophäe eine goldene Badeschlappe.
Bild: Ricarda Reitenauer

Schwimmteam Neusäß feiert zweiten Platz beim Klubvergleichskampf

Bei traumhaftem Sommerwetter fand der alljährliche Klubvergleichskampf im Donauwörther Freibad statt. Im Kampf um den begehrten Wanderpokal der Stadt Donauwörth werden für die einzelnen Platzierungen Punkte vergeben und am Ende zu einer Mannschaftswertung addiert. Trotz Ferienende waren 18 Vereine der Einladung gefolgt. Das Schwimmteam Neusäß war mit 30 Aktiven mit der zweitgrößten Mannschaft am Start und in allen Altersklassen vertreten.

Schwimmteam Neusäß

Im Jahrgang 2009 setzte Felix Odau ein Ausrufezeichen, indem er bei seinen drei Starts über 50m Rücken, Brust und Freistil die Konkurrenz mit großem Abstand hinter sich ließ. Zusätzlich schnappte er sich mit seiner neuen Bestzeit über 50m Brust (0:53,43 min) den Pokal für die punktbeste Altersklassenleistung im Jahrgang 2009. Mit dieser Zeit platzierte er sich außerdem unter den besten zehn Schwimmern seines Jahrgangs deutschlandweit in diesem Jahr. Ebenfalls im Jahrgang 2009 gab es zwei Bronzemedaillen für Nico Brunner.

Einen großen Beitrag zum Neusässer Punktekonto leistete auch Giuliana Cecini (2007), die über 50m und 200m Rücken siegreich war und über 50m Freistil auf dem Silberrang landete. In 200m Rücken feierte sie zusammen mit Elena Moreira dos Santos einen Doppelsieg. Elena wurde außerdem Zweite über 200m Brust und Erste über 100m Rücken. Drei erste Plätze und damit jeweils zwölf Punkte für das Mannschaftkonto steuerte Sebastian Wienand (ebenfalls Jahrgang 2007) bei. Außerdem sicherte er sich ein Mal Silber. Weitere Medaillen und Punkte sammelten: Valentin Göler, Finja Lehmann, Vanessa Fischer, Alina Meiller, Alina Brunner, Johanna Gölder, Luis Fuchs, Christoph Rohleder, Moritz Lehmann, Mara Böhler, Linda Kinader, Raja Kolbe, Zia Becke, Felicitas Borkowski, Raúl Vergara-León, Hannah Jäger, Samantha Borkowski, Lena Pfitzmaier.

Traditionell werden beim Klubvergleichskampf auch zahlreiche Staffeln geschwommen. Highlight für das Schwimmteam war die 4x50m Lagenstaffel der Mädchen, die Linda Kinader, Raja Kolbe, Alina Brunner und Johanna Gölder souverän für sich entschieden und damit den Pokal in Form einer goldenen Badeschlappe gewannen.

Da beim Klubvergleichskampf die Mannschaftsleistung im Vordergrund steht, ließen sich auch die Masters nicht zweimal bitten. Jennifer Malcolmson-Cecini und Stefan Gölder konnten sich je eine Bronzemedaille sichern. Zusammen mit Pia Baur und Alexander Fritsch unterstützen sie außerdem die Staffeln des Schwimmteams.

Am Ende des Wettkampfs musste sich das Schwimmteam lediglich einer gewohnt starken Mannschaft des Schwimmvereins Augsburg geschlagen geben und erreichte einen tollen zweiten Platz vor den Mannschaften der SSG Günzburg-Leipheim, des Bezirks Mittelfranken und der TSG Stadtbergen.

TSG Stadtbergen

Mit einem 27-köpfigen Team wollten die Stadtberger Schwimmer ihren Vorjahreserfolg mit Platz drei in der Mannschaftswertung wiederholen. Bei optimalen äußeren Bedingungen gelang dies jedoch nicht. Am Ende konnte man den fünften Gesamtplatz belegen. Die TSG Stadtbergen schickte auch zehn Staffeln ins Rennen.

Erfolgreichste Einzelstarter der TSG waren Franziska Kolb und Clemens Goldschmidt, die beide dreimal ganz oben auf dem Siegerpodest standen. Franziska musste sich auch denkbar knapp im Kampf um die punktbeste Leistung im Jahrgang 2007 geschlagen geben. Beide sind für die bayerischen Jahrgangsmeisterschaften Ende Juli in Regensburg qualifiziert.

Weitere Podestplätze und damit viele Punkte für das Team sammeln konnten Raphael Dinslage, Emma Hartmann, Jonas Jawny, Katharina Jawny, Max Jawny, Valentin Jawny, Stephan Kellner, Anna-Sophia Kolb, Annika Kuhr, Sebastian Link, Francisca Neuhäusler, Patricio Neuhäusler, Minel Özaydin, Julian Stölb, Julian Taylor und Anika Weisser. (tk-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren