Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland

AZ-Elferwette

22.05.2015

Familieninternes Halbfinale 2.0

Jürgen Tögel tippt gegen seinen Sohn Fabian

Das war knapp. Sehr knapp sogar. Nur aufgrund zweier exakt richtigen Ergebnisse konnte sich Heinz Siegner aus Gersthofen in der letzten Runde der AZ-Elferwette gegen seine Ehefrau Monika mit 9:8 durchsetzen. Beide hatten das Resultat Hamburger SV – SC Freiburg (1:1) richtig auf dem Tippschein, Heinz Siegner dazu noch den 1:0-Sieg des FC Augsburg beim FC Bayern. Da war seine Gattin mit einem 2:0 sogar noch optimistischer. So durfte Heinz Siegner zwei Eintrittskarten für den Kabarettisten Andreas Giebel aussuchen, währen seine Frau 15 Euro ins Elferwetten-Sparschwein stecken musste.

Erlös aus der Tippkasse geht an den SV Stettenhofen

Das Schweinchen wurde übrigens in dieser Woche geschlachtet und 500 Euro aus seinem Bauch an den SV Stettenhofen überwiesen, dessen Sportanlage durch den verheerenden Tornado verwüstet wurde.

Vor drei Wochen haben sich an dieser Stelle bereits Uta Tögel und ihre Tochter Julia duelliert. Nun kommt es zum zweiten Familien-Halbfinale zwischen Vater Jürgen und Sohn Fabian. Der Senior ist Vorsitzender des FC Horgau, der Junior spielt in der ersten Mannschaft der Kleeblätter und trainiert die D-Jugend. Der 21-Jährige hat bisher 14 Tore beigetragen, dass der FCH die Saison als bester Aufsteiger abschließen wird. Beide sind auch hervorragende Tennissspieler. (oli)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren