Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Zwei Traditionsklubs wollen nach oben

Spiel der Woche

19.11.2018

Zwei Traditionsklubs wollen nach oben

Auf dem Weg zurück in die A-Klasse trennten sich Spitzenreiter SG Wörleschwang (links Kilian Hirle) und der TSV Ellgau (rechts Momcilo Stanic) mit einem 1:1-Unentschieden.
Bild: Marcus Merk

In einem harten Spiel trennen sich die Aufstiegsaspiranten SG Wörleschwang und der TSV Ellgau 1:1. Warum der Heimschiedsrichter kein Heimschiedsrichter war

Acht von 13 Mannschaften in der Fußball-B-Klasse Nordwest sind aufstiegsberechtigte Reserven. Der SV Wörleschwang ist schon vor ein paar Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Zusmarshausen eingegangen. Ein Konstrukt, an dem aber nur noch zwei Spieler mitwirken. Mit vielen eigenen Leuten, die mittlerweile gut integriert und eingespielt sind, will man den Aufstieg schaffen. Wieder raus aus dem Unterhaus will auch Absteiger TSV Ellgau, der dies mit einer sehr international angehauchten Auswahl versucht.

In der Hinrunde hatte Spitzenreiter SG Wörleschwang beim TSV Ellgau die einzige Niederlage kassiert. Und auch das Rückspiel war ein harter Kampf. Der mit zehn Punkten Vorsprung vorneweg eilende Tabellenführer hatte wesentlich mehr Mühe als erwartet. Nach 90 Minuten trennten sich die Traditionsklubs 1:1 unentschieden.

Die Hausherren bemühten sich, schnell nach vorne zu spielen, und hatten in der 20. Minute Pech, als ein böses Foul von Josip Tomas an Wörleschwangs Torjäger Miroslav Jamrich statt Rot nur mit Gelb geahndet wurde. Drei Minuten später konnte Philipp Scherer seinen Kopfball nur an den Pfosten setzen. In der 37. Minute wieder eine gute Möglichkeit für die Gastgeber, doch David Wörle kam beim Zuspiel von Johannes Hegele einen Tick zu spät.

In der 42. Minute kam es dann, wie es kommen musste. Die Gäste gingen mit ihrer ersten Torchance in Führung. Momcilo Stanisic holte sich ein langes Zuspiel und vernaschte die Abwehr der Platzherren. Gegen seinen harten Schuss ins kurze Eck war SVW-Keeper Kevin Weinl machtlos. Aber Wörleschwang konnte schnell zurückschlagen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff überwand Johannes Hegele Ellgaus Torhüter Peter Fonk nach einem Abwehrfehler mit einem Lupfer.

Nach dem Wechsel gab der Tabellenführer dann nochmals Gas. In der 53. Minute hätte es einen klaren Elfmeter nach einem Foul im Strafraum geben müssen, aber wieder ließ der Mann an der Pfeife weiterlaufen. Obwohl vom Heimverein, weil in der B-Klasse Nordwest keine Verbandsschiedsrichter gestellt werden, nicht wirklich ein Heimschiedsrichter.

Ellgau wurde jetzt immer stärker und war dem Führungstreffer näher als der Tabellenführer. Der stark aufspielende Leon Kulundzic verfehlte den Kasten mit einem Distanzschuss in der 73. Minute nur knapp und zehn Minuten später scheiterte Spielertrainer Umut Gürbüz mit einem unplatzierten Kopfball am Schlussmann. Der Tabellenführer machte dann die Schotten dicht und rettete den wertvollen Punkt über die Zeit.

SV Wörleschwang: Weinl; Schreiber, B. Ostermayer, Schmid, Jamrich, Scherer, Hirle, R. Ostermayer, Götz, Kessler, Hegele (Vogt, Demharter, Wörle)

TSV Ellgau: Fonk; Tomas, Pohl, Kwoczalla, Gürbüz, Metic, Stanisic, Sawaneh, Radic, Kulundzic, Arat (Schafnitzel, Mansuri, Hussein)

Tore: 0:1 Stanisic (42.), 1:1 Hegele (45.). - Zuschauer: 100.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren