1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Antrag auf Stillzimmer im ehemaligen AfD-Büro im Rathaus

Augsburg

11.04.2017

Antrag auf Stillzimmer im ehemaligen AfD-Büro im Rathaus

Wohin zum Stillen, wenn man in der Stadt unterwegs ist? Diese Frage stellt sich manche Mutter.
Bild: Paul Zinken/dpa

Nach unserem Bericht über eine stillende Mutter, die Ärger in einem Kaufhaus bekommen hatte, hat die Ausschussgemeinschaft um die Freien Wähler eine Idee.

Nachdem wir über eine Mutter berichtet haben, die beim Stillen aus dem Wickelraum eines Kaufhauses geworfen wurde, hat die Ausschussgemeinschaft Freie Wähler, Die Linke, ÖDP und Polit-WG einen Antrag gestellt.

Die Parteien fordern, dass das leer stehende Büro im Erdgeschoss des Augsburger Rathauses, das ehemalige Büro von AfD/WSA, als Still- und Wickelzimmer eingerichtet wird. Die Ausgabe des Schlüssels könnte über den Rathausshop erfolgen, so die Idee. Die derzeit angebotene Wickelmöglichkeit im Rathaus vor den Toiletten im Erdgeschoss sei inakzeptabel und für Mütter unangenehm, heißt es in der Begründung.

Die Ausschussgemeinschaft kritisiert, dass die Situation für stillende Mütter in der Innenstadt insgesamt mehr als unbefriedigend ist. Im Innenstadtbereich müssten mehr Plätze geschaffen werden, wo sich Mütter mit ihren Kindern zurückziehen können. ina

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hier lesen Sie mehr zu dem Vorfall um die stillende Mutter

Stillende Mutter bekommt Ärger in Kaufhaus

Kommentar zur stillenden Mutter: Wo bleiben die Möglichkeiten?  

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
101195761.jpg
Augsburg

#Echtzeit110: Polizei twittert am Freitag von ihren Einsätzen

ad__web+mobil@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Zugang zu allen Inhalten, mtl. kündbar, 4 Jahre Abopreis-Garantie.
So attraktiv waren Heimatnachrichten noch nie!

Zum Web & Mobil Starterpaket