Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Dauerparkende Wohnmobile sorgen in Augsburg für Ärger

Augsburg
30.09.2019

Dauerparkende Wohnmobile sorgen in Augsburg für Ärger

In der Altstadt abgestellte Wohnmobile und andere große Fahrzeuge, hier in der Kirchgasse, nerven einige der Anwohner. Einigkeit, wie man das Thema angehen soll, gibt es aber in der Stadtregierung nicht.
Foto: Michael Hochgemuth

Plus Im Ulrichsviertel sind Anwohner genervt, weil ihre Wohnungen verschattet werden. Fast in der ganzen Stadt sorgen abgestellte große Fahrzeuge für Frust.

Die Reisesaison im Sommer ist zu Ende. Prompt gibt es in Augsburger wieder ein Problem: dauerparkende Wohnmobile, die den Winter über in Wohnvierteln abgestellt werden. Dass es immer mehr dieser Dauerparker am Straßenrand gibt, sorgt bei Anwohnern für Ärger. Besonders schlimm ist die Situation in der Altstadt, aber nicht nur dort.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

30.09.2019

Zitat: Ordnungsreferent Wurm sagt, die Verkehrsüberwachung könne zwar einen Strafzettel ausstellen, wenn ein Wohnmobil mehr als zwei Wochen an einem Ort geparkt werde.

Kann es sein, dass der Oberbürgermeisterkandidat Dirk Wurm Wohnwagen und Wohnmobil verwechselt oder hat es in der STVO eine mir nicht bekannte Änderung gegeben?

Permalink