Newsticker
Söder: Bayern will Maskenpflicht im Unterricht nach den Ferien wieder einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Igor Hübner rettete eine Frau vor dem Macheten-Angreifer im Univiertel

Augsburg
11.11.2020

Igor Hübner rettete eine Frau vor dem Macheten-Angreifer im Univiertel

Anwohner Igor Hübner rang den Macheten-Mann im Univiertel nieder.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Er selbst sieht sich nicht als Held, aber Igor Hübner rettete Ende März im Augsburger Univiertel eine Frau vor dem Macheten-Angreifer. Warum er auf den Mann bis heute wütend ist.

Seinen Kindern erzählte Igor Hübner, er sei hingefallen und mit dem Kopf auf einer Bordsteinkante aufgeschlagen. "Sie sind noch zu klein für die Wahrheit." Der 29-Jährige trägt eine Narbe über dem linken Auge. Der Täter hatte ihn dort mit der Machete getroffen. Mit sieben Stichen wurde die Wunde damals genäht. Seit dem Vorfall sei seine linke Kopfhälfte taub, die Machete habe wohl einen Nerv durchtrennt. Hübner erzählt das alles mit einer gewissen Nüchternheit. Als ob das, was er getan hat, normal wäre. "Ich sehe mich nicht als Held. Das würde jeder Mann machen, der denkt, dass er ein Mann ist." Igor Hübner hat in einer Nacht Ende März im Augsburger Univiertel einer Frau vermutlich das Leben gerettet - und sich dabei selbst in Lebensgefahr gebracht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.