Newsticker
NRW-CDU wählt Hendrik Wüst zum neuen Parteichef
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg-Innenstadt/Kriegshaber: Polizei erwischt mehrere Betrunkene auf E-Scootern in Augsburg

Augsburg-Innenstadt/Kriegshaber
29.08.2021

Polizei erwischt mehrere Betrunkene auf E-Scootern in Augsburg

Eine Fahrt mit dem E-Scooter mag vergnüglich sein, im betrunkenen Zustand sollte man jedoch die Finger von den Elektro-Rollern lassen.
Foto: Ulrich Wagner

Die Polizei erwischt mehrere Menschen, die am Wochenende betrunken E-Scooter fahren. Ein alkoholisierter 47-Jähriger zieht sich bei einem Sturz eine Unterschenkelfraktur zu.

Mehrere betrunkene Rollerfahrer gingen am Wochenende der Polizei ins Netz beziehungsweise bauten einen Unfall. So wollte am Freitag gegen 20.15 Uhr ein 47-Jähriger mit seinem Elektroroller in der Neusässer Straße in Kriegshaber einen "Wheelie", eine Fahrt auf dem Hinterrad, vollführen. Dies misslang ihm aber offensichtlich und er stürzte zu Boden. Dabei erlitt er laut Polizei eine offene Unterschenkelfraktur, die anschließend stationär im Uniklinikum behandelt werden musste. Hier wurde dann auch gleich eine Blutentnahme bei dem Mann durchgeführt, nachdem ein Alkoholtest einen Wert von über 1,2 Promille ergeben hatte. Mögliche Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion 6 unter Telefon 0821/323-2610 zu melden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.