Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Wasserwacht rettet 25-Jährigen im Augsburger Lech vor dem Ertrinken

Augsburg
17.06.2021

Wasserwacht rettet 25-Jährigen im Augsburger Lech vor dem Ertrinken

Die Wasserwacht hat einen im Lech treibenden Mann in Augsburg vor dem Ertrinken gerettet.
Foto: Soeren Stache, dpa (Symbolbild)

Ein junger Mann war am Lech in Augsburg beim Baden, als ihn die Strömung 1600 Meter weit mitriss. An der Rettungsaktion des Nichtschwimmers war auch ein Hubschrauber beteiligt.

Einsatzkräfte der Wasserwacht haben am Mittwoch gegen 18 Uhr einen 25-jährigen Mann aus dem Lech gezogen und vor dem Ertrinken gerettet. Laut Polizei war der Nichtschwimmer zusammen mit einem Freund im Lech in Höhe des Flößerparks an der Radetzkystraße beim Baden gewesen. An dieser Stelle teilt sich der Lech aufgrund einer Kiesbank in zwei Ströme, wovon einer ruhig und seicht ist, der andere hingegen tief und mit starker Strömung. Hier befanden sich die beiden Freunde, als der 25-Jährige von der Strömung erfasst und mitgerissen wurde. Sein Freund habe versucht, ihm zu Hilfe zu kommen, sei aber an der Strömung gescheitert, so die Polizei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.