Newsticker
RKI meldet 9727 Corona-Neuinfektionen und 65 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Zwei Augsburger Pfarrer wollen das Vertrauen der Gläubigen zurückgewinnen

Augsburg
07.09.2021

Zwei Augsburger Pfarrer wollen das Vertrauen der Gläubigen zurückgewinnen

Damit hat Martin Gall (links), der neue Pfarrer von Herz Jesu, nicht gerechnet. Sein Kollege Felix Siefritz repariert ihm beim gemeinsamen Interview das kaputte Armband seiner Uhr.
Foto: Silvio Wyszengrad

Plus Die Pfarrer Martin Gall und Felix Siefritz haben ihren Dienst in Augsburg in einer herausfordernden Zeit angetreten. Das hat nicht nur mit der Corona-Pandemie zu tun.

Wer mit zwei Pfarrern über Gott und die Welt spricht, erlebt so manche Überraschung. Martin Gall etwa, der neue Mann in der Pferseer Gemeinde Herz Jesu, kümmert sich an freien Tagen gerne um die Kühe auf dem Hof seiner Familie. Sein Kollege Felix Siefritz wiederum hat vor der Priesterausbildung als Uhrmacher gearbeitet. Als Gall das erfährt, holt er grinsend seine defekte Uhr aus der Jackentasche. Ein paar Minuten später ist das Armband repariert. Die Freude der beiden Geistlichen ist groß - und das Interview zum Amtsantritt in Augsburg sehr entspannt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.