Newsticker
Erstmals seit August: Weniger als 500 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburger Geschichte: Leuchter aus Augsburg für den Reichstag

Augsburger Geschichte
09.10.2019

Leuchter aus Augsburg für den Reichstag

Der riesige Ringleuchter für das neue Reichstagsgebäude in Berlin im Jahr 1894 bei der Montage in einer Halle bei Riedinger in Augsburg.
3 Bilder
Der riesige Ringleuchter für das neue Reichstagsgebäude in Berlin im Jahr 1894 bei der Montage in einer Halle bei Riedinger in Augsburg.
Foto: Historisches Archiv der MAN Augsburg

Die „Broncewaren-Fabrik Riedinger“ lieferte 1895 einen riesigen Ringleuchter nach Berlin. Heute befinden sich die Skulpturen in der Kunstsammlung des Bundestags.

Das Reichstagsgebäude in Berlin ist der Sitz des Deutschen Bundestags. In dem ab 1995 modernisierten Bau tagt das Parlament. Der Bundestag verfügt über eine Kunstsammlung. Sie verwahrt Reste der ursprünglichen Ausstattung des Reichstagsgebäudes, darunter zwölf Bronzeskulpturen „made in Augsburg“. Die bis zu 80 Zentimeter hohen und 40 Kilo schweren Bronzen zierten ab 1895 einen 8,5 Tonnen schweren Ringleuchter in der Vorhalle des Plenarsaals.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.