1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Bürgerhaus Pfersee wird erweitert

Augsburg

28.05.2019

Bürgerhaus Pfersee wird erweitert

Mit Bändern, Stühlen und Stöcken waren bei der Bürgerwerkstatt im April die – vorläufigen – Umrisse des Bürgerhaus-Erweiterungsbaus abgesteckt. Links befindet sich das Jugendzentrum, rechts das Bestandsgebäude des Bürgerhauses.
Bild: Ruth Plössel

Der Sozialausschuss fällt einen Grundsatzbeschluss für das Vorhaben in Pfersee vier Monate später als geplant.

Ursprünglich sollte der Stadtrat Ende Januar die Erweiterung des Bürgerhauses Pfersee auf den Weg bringen. Jetzt steht der Grundsatzbeschluss erst an diesem Mittwoch auf der Tagesordnung des Gremiums. Aller Voraussicht nach dürfte das Vorhaben auf breite Zustimmung stoßen, denn im vorberatenden Sozialausschuss am Dienstag stimmten alle Stadträte für das 2,1-Millionen-Euro-Projekt im Zentrum Pfersees.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Referent stellt sich hinter Planer des Bürgerhauses

Vertreter aller Fraktionen sprachen von einer „guten Lösung“ und zeigten sich erleichtert, dass nach mehrmonatigen hitzigen und kontroversen Diskussionen im Stadtteil samt Infoabend und Bürgerwerkstatt ein Beschluss steht. Auch Sozialreferent Stefan Kiefer hielt die Veranstaltungen im Stadtteil für sinnvoll. Mit einer Einschränkung: Eine Bürgerwerkstatt bestehe nicht nur aus zwei Bürgern, spielte er auf die bei den Wortbeiträgen dominierenden Vertreter der CSU und der Bürgeraktion Pfersee an. Letztere habe zudem in ihrem Jahresbericht einen völlig inakzeptablen Ton „gegenüber meiner Person und den Architekten angeschlagen“, sagte Kiefer. Ausdrücklich stellte sich der Referent hinter die Planer.

Konsens bei der Barrierefreiheit

Einer der Hauptkritikpunkte war der Eingriff ins Grün, denn für den Erweiterungsbau des Bürgerhauses muss Freifläche geopfert werden. Neben der räumlichen Erweiterung sieht das Konzept eine inhaltliche Fortentwicklung um den Schwerpunkt Familie vor. Das neue Bürgerhaus soll neben einem Familienstützpunkt auch eine Großtagespflege beherbergen. Auf die ursprünglich vorgesehene Erziehungsberatungsstelle wird verzichtet. Im Zuge des Umbaus wird die Begegnungsstätte barrierefrei und erhält einen größeren Veranstaltungsraum. Bei diesen beiden Punkten herrschte im Stadtteil Konsens.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Finanziert wird das Vorhaben mithilfe eines Förderprogramms, die Regierung von Schwaben hat 1,4 Millionen Euro Zuschuss in Aussicht gestellt. Wenn der Antrag bewilligt ist, stehen detaillierte Planungen an. Ein Baubeginn vor 2020 ist unrealistisch.

Lesen Sie dazu auch: Gedankenspiele zum Bürgerhaus-Anbau in Pfersee

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren