Newsticker
Erster bayerischer Landkreis verschärft Corona-Regeln wegen steigender Inzidenz
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Frau Feindel und der frühe Freistaat

30.07.2018

Frau Feindel und der frühe Freistaat

Die 1913 in Augsburg geborene Christina Feindel hält ein Porträt ihres Ehemannes Karl Feindel in den Händen.
2 Bilder
Die 1913 in Augsburg geborene Christina Feindel hält ein Porträt ihres Ehemannes Karl Feindel in den Händen.

Historie Vor 100 Jahren wurde der Freistaat Bayern ausgerufen. Eine Frau aus der Region erinnert sich an die Anfänge, Englische Fräulein und eine Madonna im Rucksack

Diedorf Im April 1913 ist die Welt noch in Ordnung. Das letzte Friedensjahr vor dem großen Krieg. Und in Augsburg wird Christina Plank geboren, als ältestes Kind eines kaufmännischen Angestellten der Firma MAN und einer Hausfrau. „Es war eigentlich eine schöne Zeit, a schöne, sonnige Kindheit“, erinnert sich Christina Feindel, wie sie heute heißt. 105 Jahre alt ist die Mutter, Großmutter und Urgroßmutter nun. Gerade hat sie Namenstag gefeiert, bunt leuchten die Zahlen 1, 0 und 5 auf dem Tisch. Und sie hat die Anfänge des Freistaats Bayern miterlebt, der heuer 100 wird.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.