Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Freizeit-Tipps: Wohin mit den Kindern in den Corona-Ferien?

Augsburg

27.07.2020

Freizeit-Tipps: Wohin mit den Kindern in den Corona-Ferien?

Trotz Corona gibt es in diesen Sommerferien zahlreiche Freizeit- und Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche.
Bild: Nikky Maier, Stadt Augsburg (Symbol)

Plus Manche Familien in Augsburg brauchen dringend Betreuungsmöglichkeiten. Was sie tun können und welche Möglichkeiten es zum Zeitvertreib gibt.

Ein außergewöhnliches Schuljahr ist zu Ende gegangen. Außergewöhnliche Ferien stehen bevor, weil Corona vielen Reiseplänen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat oder Eltern ihren Urlaub schon in der Zeit des Lockdowns aufgebraucht haben. Das bringt nicht wenige Familien in die Bredouille. Daher eine gute Nachricht: In Augsburg gibt es in diesem Sommer mehr Betreuungsmöglichkeiten denn je. Die weniger gute: Ein spontanes Vorbeischauen ist nicht möglich, überall müssen die Kinder wegen Corona vorab angemeldet werden. Hier ein Überblick.

Notbetreuung in der Augsburger Kita im Hochfeld

Kindertagesstätten: Sie bieten in der Regel in einem Teil der Sommerferien zumindest einen Notbetrieb an. Für die städtischen Kitas gilt eine einheitliche Pause vom 3. bis 14. August. Sollten Eltern aber aufgrund einer besonderen Situation dringend einen Betreuungsplatz für ihr Kind benötigen, wird laut Bildungsreferentin Martina Wild eine Notbetreuung in der Kita Immelmannstraße im Hochfeld angeboten. Das Haus ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Das Angebot gilt nur für die Eltern, deren Kind einen städtischen Betreuungsplatz hat. Nähere Informationen gibt es unter Telefon 0821/324-6221 oder per E-Mail kita.stadt@augsburg.de.

Stadtjugendring: Für alle Kinder und Jugendlichen, die nicht oder nur kurz in den Urlaub fahren, bietet der Stadtjugendring (SJR) von 27. Juli bis 5. September ein Ferienprogramm. Das Angebot umfasst 78 Aktionen und reicht von Basteln und Kreatives über Sport und Action bis hin zu Ausflügen und Schnitzeljagden. „Die Corona-Krise hat die Kinder und Jugendlichen besonders hart getroffen, was man nun verstärkt in der Ferienzeit sehen wird. Daher haben wir ein besonders umfangreiches Ferienprogramm entwickelt, um ihnen gute Erfahrungen in dieser Zeit zu ermöglichen, die sie sonst nicht machen könnten“ erläutert SJR-Geschäftsführer Helmut Jesske die Initiative. Das vollständige SJR-Ferienprogramm ist online unter www.sjr-a.de zu finden. Unter dieser Internetadresse sind auch die Öffnungszeiten der Jugendhäuser zu finden.

Jugendhäuser in Augsburg machen keine Sommerpause

Ein Novum: Die Einrichtungen verzichten auf eine Sommerpause und bieten in den gesamten Ferien einen offenen Betrieb an, wenn auch nicht an allen Tagen. Da die Gesamtbesucherzahlen wegen der Hygiene- und Abstandsregeln begrenzt sind, ist teilweise eine Anmeldung erforderlich.

Tschamp: Allen Augsburger Kindern bietet das städtische Ferienprogramm Tschamp in den Sommerferien ein an die aktuelle Situation angepasstes Programm: Es gibt Angebote für zuhause, ein Online-Programm und einwöchige Betreuungsangebote. Laut Joachim Herz, dem Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Familie, stehen aktuell 410 Plätze für eine ganztätige Betreuung sowie 92 Halbtagsplätze bei verschiedenen Trägern im Stadtgebiet zur Verfügung. Neben den üblichen Hygieneregeln ist die Anzahl der Kinder auf maximal zwölf begrenzt. Es gibt noch vereinzelt Plätze. Die Anmeldung erfolgt direkt über die Internetseite www.tschamp.de. Nähere Infos unter Telefon 0821/324 2976.

Ferien in Augsburg: Das Tschamp-Ferienheft gibt Tipps

Dieses Jahr gibt es ein neues Angebot: das Tschamp-Ferienheft. Es beinhaltet für jeden Tag der Sommerferien eine Seite mit Informationen, Spielideen und Rezepten. Damit bekommen die Kinder Anregungen für jede Woche, die sie in den Sommerferien zuhause verbringen. Das Heft kann über www.tschamp.de kostenlos bestellt werden. Die Kinder bekommen es nach Hause geschickt. Ebenfalls liegt das Ferienprogramm ab sofort in der Bürgerinformation am Rathausplatz kostenlos zum Mitnehmen aus.

Allen Familien empfiehlt Herz einen regelmäßigen Blick auf die Webseite von Tschamp. Es werde unter Hochdruck an neuen weiteren Angeboten gearbeitet, die in den nächsten Tagen und Wochen eingepflegt werden.

Auf dem Abenteuerspielplatz in der Hammerschmiede ist in den Ferien einiges los.
Bild: Michael Hochgemuth (Archiv)

Abenteuerspielplatz: Bereits fix ist das Ferienprogramm des Abenteuerspielplatzes (ASP) in der Hammerschmiede. Es gibt verschiedene Themenwochen, jeweils dienstags bis samstags (außer an den Feiertagen) von 14 bis 18 Uhr. Laut Leiterin Ruth Knöpfle können Kinder nur für eine komplette Woche, nicht für einzelne Tage angemeldet werden. In den Wochen ab 11. und 18. August gibt es noch zahlreiche freie Plätze, in den Wochen ab 4. und 25. August noch vereinzelte. Eine Anmeldung ist möglich unter asp-augsburg@gmx.de oder Telefon 0821/709918 (von 12 bis 14 Uhr).

In die Jugendfarm nur nach vorheriger Anmeldung

Youfarm: Auch die Jugendfarm in Pfersee-Nord ist in den Ferien komplett geöffnet. Ein Besuch ist ebenfalls nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Diese erfolgt in bestimmten Wochen über Tschamp. In den Wochen ab 17. und 24. August können für Schulkinder auch einzelne Tage (10 bis 17 Uhr) unter Telefon 0151/72305139 reserviert werden.

In vielen Schulen wurden Informationsblätter verteilt, die auf das Ferienportal des Bayerischen Jugendrings hinweisen (www.bjr.de/ferienportal). Auch hier sind, sortiert nach Landkreisen und kreisfreien Städten, zahlreiche Betreuungsangebote in der Sommerferien zu finden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren