Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Prozess in Augsburg: Gruppe von Zirkusleuten attackiert Polizisten - nun gibt es ein Urteil

Prozess in Augsburg
09.06.2021

Gruppe von Zirkusleuten attackiert Polizisten - nun gibt es ein Urteil

Ein Zirkus-Gastspiel in Augsburg endete in einer Schlägerei mit der Polizei. Nun kam der Fall vor Gericht.
Foto: Jakob Stadler (Symbolbild)

Plus Ein Zirkusmitarbeiter fällt bei einer Autokontrolle auf, flüchtet – und die Situation eskaliert. Ein Vorfall beim Weihnachtscircus in Augsburg wurde jetzt vor Gericht aufgerollt.

Die letzte Vorstellung des „Moskauer Weihnachtscirkus“ und damit das Gastspiel in Augsburg ist an jenem Abend des 7. Januar 2019 gerade erst wenige Stunden zu Ende. Die Zirkusleute sind mit dem Abbau des Zeltes beschäftigt. Da biegt ein damals 21-jähriger Mitarbeiter mit einem Auto auf das Gelände im Riedinger Park, verfolgt von einer Polizeistreife. Der Grund: Der Fahrer hatte den Sicherheitsgurt nicht angelegt, seine Personalien sollten überprüft werden. Doch die Kontrolle wegen eines anstehenden Bußgeldes in Höhe von 30 Euro eskaliert in kurzer Zeit zu einer wilden Prügelei. Mit Folgen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.