1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Radler-Demo am Gollwitzersteg

02.09.2019

Radler-Demo am Gollwitzersteg

Fahrradfahrer demonstrierten an der Umlaufsperre.
Bild: Annette Zoepf

Umlaufsperre sorgt für Unmut

Zunächst hatten sich 150 Radfahrer am Freitagabend zur Radldemo gegen die neu installierte Umlaufsperre an der Querung der Localbahngleise zwischen dem Gollwitzersteg über die Wertach und der den Weg fortsetzenden neuen Pferseer Fahrradstraße versammelt. Schließlich kamen nochmals gut 150 Teilnehmer der Critical-Mass-Fahrradrundfahrt durch Augsburg hinzu.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Redner Christoph Mießl (ADFC), Dietmar Egger (Bürgeraktion Pfersee) und Martin Wohlauer (ADFC) betonten nochmals ihre Einschätzung, die Sperre sei unnötig, und führe im Gegenteil dazu, dass Radler gerade nicht mehr auf die Bahnstrecke achten würden, da sie vollauf beschäftigt seien, die Sperre unfallfrei zu durchfahren. Dass das schwierig sein könne, bewiesen Teilnehmer der Critical-Mass-Rundfahrt, die erst einmal teils mit langen Lastenrädern, teils mit Anhänger durch die Umlaufsperre kommen mussten – oft ging das nur durch die Hilfe einer weiteren Person.

Ganz anderer Meinung war Anwohnerin Kirsten Höper, die mit einem postkartengroßen Schildchen demonstrierte: „Für die Durchfahrtsperren!“. Diese seien vorgeschrieben und für normale Räder, auch mit Anhängern, gut passierbar. Die Localbahn findet Kirsten Höper gefährlich.

Zum Abschluss der Aktion malten noch zahlreiche Radler ihre Wünsche und Gedanken zum Thema Radverkehr gut sichtbar auf die Lutzstraße. (zoe)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren