1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Stadt, Land, Brecht - die Highlights beim Brechtfestival 2019

Brechtfestival 2019

17.12.2018

Stadt, Land, Brecht - die Highlights beim Brechtfestival 2019

Bild: Richard Mayr

Das Motto für das Brechtfestival 2019 lautet "Für Städtebewohner". Der künstlerische Leiter Patrick Wengenroth setzt vor allem auf Theater.

Viel Theater, viel Musik, dazu Literarisches, so könnten kurz und knapp die drei Schwerpunkte des kommenden Brechtfestivals 2019 beschrieben werden. Eine hochkarätig besetzte Theaterproduktion wird in Augsburg gastieren und eine Bühnenadaption von David Foster Wallace Hauptwerk „Der unendliche Spaß“ zeigen.

Dazu hat der künstlerische Leiter Patrick Wengenroth einmal die freie Theaterszene aus Deutschland vom 22. Februar bis zum 3. März 2019 nach Augsburg gelotst. Allen gemein ist, dass der Kollektiv- und Ensemble-Gedanke bei ihnen hoch gehalten wird. Künftig soll ein Team das Brechtfestival leiten

Präsentiert wurde das dritte Festivalprogramm von Wengenroth an einem ungewöhnlichen Ort: Neunter Stock des städtischen Verwaltungsgebäudes an der Blauen Kappe, im großen Besprechungsraum. Der Ort sollte Programm sein. „Für Städtebewohner*innen“ steht auf dem Programmheft, Brechts Gedichtzyklus „Aus dem Lesebuch für Städtebewohner“ zitierend und mit dem Gender-Stern in die Gegenwart holend.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

In das Spannungsfeld von Mensch und Stadt will das Festival führen. Deshalb präsentierten die Macher das Programm dort, wo sich neue Bürger der Stadt registrieren müssen. „Die Bevölkerung in Deutschland soll bis 2030 um mehr als 1 Million Einwohner abnehmen, gleichzeitig wachsen die Städte“, sagte Kulturreferent Thomas Weitzel. Im Festival werde auch die Frage aufgeworfen, wie die Kunst mit diesen Prozessen umgeht und was sie dazu zu sagen hat.

Brechtfestival 2019 - das Berliner Ensemble zu Gast in Augsburg

„Viel“, meinte Patrick Wengenroth. Etwa das renommierte Berliner Ensemble, das sich im Rahmen eines Rechercheprojekts mehrere Monate mit der wachsenden Obdachlosigkeit in Berlin auseinandergesetzt hatte. Die Produktion „Auf der Straße“, die daraus entstand, ist im Martinipark zu sehen. Auf der Bühne stehen dann neben zwei Schauspielern auch drei Obdachlose und erzählen ihre Geschichten. Zu sehen sind dazu die freien Ensembles She She Pop mit „Oratorium – Kollektive Andacht zu einem wohlgehüteten Geheimnis“, Raum + Zeit mit „Antigone :: Comeback“ (eine szenische Installation für je einen Zuschauer) und Turbo Pascal mit „Böse Häuser“ (ein Gedankenexperiment für die Zuschauer).

Patrick Wengenroth, der künstlerische Leiter des Brechtfestivals, hat sein Programm für 2019 präsentiert. In Augsburg wird es viel Theater zu sehen geben, vor allem von der freien Szene, aber auch eine hochkarätig besetzte Gemeinschaftsproduktion. Das Staatstheater Augsburg hat für seine "Baal"-Inszenierung einen besonderen Dreh gefunden.
Video: Richard Mayr

Auch die Augsburger freie Szene mischt kräftig mit, das Junge Theater Augsburg mit einem Bürgerbühnen-Projekt, Bluespots Productions mit einem zehntägigen Städteabenteuer an zehn verschiedenen Orten in Augsburg, das Sensemble Theater mit einer Falk-Richter-Inszenierung und das Theter-Ensemble mit einer Fassbinder-Inszenierung. Der Titel dieses Abends: „Anarchie in Bayern“.

Augsburger Brechtfestival 2019 - Baal wird von einer Frau gespielt

Das Staatstheater Augsburg wird extra für das Festival Brechts „Baal“ auf die Bühne bringen. Chefdramaturg Lutz Keßler verriet schon einmal, dass die Regisseurin Mareike Mikat dem Stück einen Dreh verpassen wird: Baal, dieses Kraftpaket, wird von einer Frau, nämlich Natalie Hünig gespielt, alle anderen Rollen von Männern.

Und zu einem der Festivalhöhepunkte könnte auch die Aufführung von David Foster Wallaces „Der unendliche Spaß“ in der Regie von Thorsten Lensing werden. Auf der Bühne steht mit Jasna Fritzi Bauer, Sebastian Blomberg, André Jung, Ursina Lardi, Heiko Pinkowski und Devid Striesow ein hochkarätiges Ensemble.

36 einzelne Programmpunkte, 51 Veranstaltungen insgesamt, mehr als 20 verschiedene Spielstätten, so liest sich das Brechtfestival 2019 in Zahlen. „Und die Lange Brechtnacht ist da nur als ein Programmpunkt mitgezählt“, sagte Wengenroth. In dieser wird es am Freitag, 1. März, dann musikalisch. „Get Well Soon“ ist dann unter anderem zu hören, aber auch die Newcomer „Let’s Eat Grandma“, zwei junge Sängerinnen aus Norwich, die gerade ihr zweites Album auf den Markt gebracht haben.

Andere Formate runden das Brechtfestival 2019 ab

Lyrik-Veranstaltungen, eine Ausstellung zu Brecht und die Räterepublik, Vorträge, ein Roman-Hörspiel, ein Poetry-Slam, ein Festivaltalk, ein "Brecht-Brunch mit Bürgermeister*innen", ein Schul- und Songwettbewerb runden das Programm ab.

Karten gibt es ab sofort auf der Festival-Homepage zu bestellen. Die Seite lautet www.brechtfestival.de. Verkauft werden die Tickets ebenfalls in der Bürgerinformation der Stadt Augsburg und dem Besucherservice des Staatstheaters Augsburg.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren