1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Trotz Shopping Night: Black Friday macht den Händlern das Leben schwer

Ausburg

29.11.2019

Trotz Shopping Night: Black Friday macht den Händlern das Leben schwer

Nach dem Regen war am Freitag in der Innenstadt viel geboten.
2 Bilder
Nach dem Regen war am Freitag in der Innenstadt viel geboten.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Plus Augsburg erlebte am Black Friday eine erfolgreiche Shopping Night. Das freut die Händler, doch die Rabattschlacht im Internet hat für sie unangenehme Folgen.

Einkaufen ohne Zeitdruck und mit Genuss – das will Augsburg Marketing den Besuchern der Innenstadt bei der jährlich stattfindenden Shopping Night ermöglichen. So hatten am Freitag die Geschäfte bis 24 Uhr geöffnet, die Händler lockten mit verschiedenen Aktionen und in der Altstadt sorgte die Nacht der 1000 Lichter für ein ganz besonderes Flair. Am Mauerberg belebte die dort neu gegründete Interessensgemeinschaft die innerstädtische Randlage mit einem bunten Angebot rund um Einkauf und Kulinarik. Und auch der Christkindlesmarkt in Augsburg hatte bis Mitternacht geöffnet.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Die Shopping-Nacht kommt auch nach 13 Jahren noch gut an, das hat der Andrang am Freitag deutlich gemacht. Obwohl es anfangs regnete, kamen tausende Besucher in die Fußgängerzone und in die wettergeschützte City-Galerie. Der Ansturm sorgte dort und in der übrigen Innenstadt auch für viel Verkehr und Staus. Die Vorstellung des Staatstheaters im Martini Park begann nach Angaben einer Besucherin später, weil nicht alle Musiker rechtzeitig eintrafen. Die Polizei berichtete, dass der Verkehr am Abend vergleichbar mit dem üblichen Berufsverkehr gewesen sei. Es kam auch zu Staus.

Besucher strömen nach Augsburg

Die Familie Schmitt-Greinwald kam dennoch aus Buchloe nach Augsburg. „Wie jedes Jahr, vor allem wegen des Engelesspiels“, so der Vater. Anschließend werde die Familie nach dem einen oder anderen Weihnachtsgeschenk Ausschau halten, auch wenn es im Zentrum nicht mehr die schönen großen Fachgeschäfte wie früher gebe, sagte er.

Tausende Besucher kamen zur Langen Einkaufsnacht nach Augsburg. Die Shopping Night dauerte bis 24 Uhr.
48 Bilder
So schön war die Shopping Night in Augsburg
Bild: Klaus Rainer Krieger

Für den Veranstalter Augsburg Marketing ist die Einkaufsnacht wichtig: „Mit der langen Shopping-Nacht haben wir die Chance, darauf hinzuweisen, was Augsburg alles zu bieten hat. Menschen sehen, dass sich ein Besuch der Augsburger Innenstadt und ihrer Geschäfte lohnt“, sagt City-Manager Heinz Stinglwagner. Auch im Hinblick auf den viel diskutierten Konkurrenten Online-Handel sind solche Aktionen wertvoll, sind sich Handelsexperten einig. So gaben in einer Umfrage der FOM Hochschule 86 Prozent der 23- bis 38-jährigen Augsburger an, Weihnachtsgeschenke zumindest teilweise im Netz zu bestellen. Immerhin 53 Prozent wollen ihre Präsente auch vor Ort in den Geschäften kaufen.

Wichtige Zeit für den Handel in Augsburg

Aktionen wie die Lange Einkaufsnacht sind daher ein wertvolles Marketinginstrument für Städte und ihren Handel. Denn für viele innerstädtische Branchen gilt die Weihnachtszeit als ertragreichste und damit wichtigste Phase im Jahr. Bis zu 25 Prozent des Jahresumsatzes wird in den sechs Wochen vor und nach Weihnachten generiert. Umso unglücklicher war es aus Sicht einiger Händler, dass die Shopping Night in diesem Jahr zufällig mit dem Black Friday zusammen fiel. Einem Phänomen aus den USA, das dort traditionell das Weihnachtsgeschäft einläutet, und ein Tag, an dem vor allem große Onlinehändler mit satten Rabatten werben.

Der Augsburger Christkindlesmarkt 2019 wurde am Montag eröffnet. Hier die Bilder des besonderen Abends.
58 Bilder
So schön war die Eröffnung des Augsburger Christkindlesmarkts
Bild: Silvio Wyszengrad, Valterio D'Arcangelo

Augsburger Christkindlesmarkt hat länger geöffnet

Unglücklich deshalb, weil der Black Friday auch in Deutschland Fuß gefasst hat und Augsburger Einzelhändler kaum umhinkamen, bei der Langen Einkaufsnacht ebenfalls Preisnachlässe anzubieten. Käufer würden das erwarten, war zu hören. Kundin Kathrin Rödig sagte allerdings, sie kaufe preisbewusst ein, Rabatte seien aber das ganze Jahr über zu haben. „Beim Black Friday bin ich mir nicht sicher, wie groß die Preisnachlässe wirklich sind.“

Für Andreas Gärtner vom Schwäbischen Einzelhandelsverband und Marcus Vorwohlt, Inhaber des Modehauses Rübsamen, ist der Black Friday keine gute Entwicklung. Denn aus ihrer Sicht würde das Weihnachtsgeschäft vor Ort auch ohne solche Rabatt-Tage gut funktionieren. „Dieser, vorwiegend vom Online-Handel getriebene Black Friday wertet das Weihnachtsgeschäft ab und schmälert die Rendite der Händler“, sagen die beiden. Das sei gerade für Betriebe, die ohnehin schon zu kämpfen haben, nicht einfach, mahnt Gärtner.

Zumal er den Handel vor Ort diesbezüglich noch an anderer Stelle im Nachteil sieht. „Der Einzelhändler in der Stadt muss echten, nachvollziehbaren Nachlass gewähren, wenn er seine Glaubwürdigkeit und den Kunden halten will. In Branchen, in denen Rabatte zum Geschäft gehören oder die Preise je nach Tageszeit schwanken, ist es für den Kunden schon schwerer, nachzuvollziehen, ob sich hinter einem Rabatt auch wirklich ein Schnäppchen verbirgt“, so der Handelsexperte.

In der ganzen Euphorie um Black Friday und günstige Angebote schlagen viele Kunden dann trotzdem zu und gehen für den stationären Handel als Kunde teilweise verloren, ergänzt Vorwohlt. Das Weihnachtsgeschäft werde so vorweggenommen. Was im Onlinehandel wegen des dort bestehenden Wachstumspotenzials noch akzeptabel ist, sei es im stationären Handel eben nicht.

Das Modehaus Rübsamen startete daher am Black Friday eine Gegenaktion, die während der ganzen Weihnachtszeit läuft: Zehn Prozent des gesamten Einkaufswerts am Freitag spendet das Unternehmen an den SKM und die Wärmestube. Auch an den folgenden Adventssamstagen wird die Aktion „Shoppen mit Herz“ fortgesetzt.

Naschen, schlendern, Bekannte treffen: Was führt Sie auf den Augsburger Christkindlesmarkt? Unser Reporter Leonhard Pitz hat sich einmal umgehört.

Für Rübsamen-Kundin Sandra Surrer aus Kissing eine tolle Sache: „Ich komme nicht wegen eines Rabattes hierher, und wenn ich auch noch eine gute Aktion unterstützen kann, umso besser.“ Eine lange Shopping-Nacht biete das Internet nicht, sagen andere Kunden. Und wer erwartet, dass die Innenstadt zu Weihnachten schön geschmückt ist und das Warensortiment von kompetenten Mitarbeitern präsentiert wird, der müsse bereit sein, mehr für seine Geschenke auszugeben, als er es vielleicht bei einem Onlinehändler tun müsste, so Handelsexperte Gärtner.

Lesen Sie auch: Shopping Night setzt wichtiges Zeichen in Augsburg

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren