Newsticker
Auch die FDP stimmt Ampel-Koalitionsgesprächen zu
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Wirtschaft: Augsburg wird zum Gründer-Hotspot

Wirtschaft
12.05.2019

Augsburg wird zum Gründer-Hotspot

Linda Mayr hat zusammen mit drei Mitstreitern das Unternehmen Planstack gegründet. Was als Idee während eines Praktikums in der Bauleitung aufkam, entwickelt sich binnen kürzester Zeit zu einer gefragten Lösung für Bauträger. Ab Sommer haben erste Unternehmen die Planstack-Software testweise im Einsatz.
Foto: Michael Hochgemuth

Während in Bayern immer weniger Firmen gegründet werden, steigt die Zahl in der Fuggerstadt an. Vor allem innovative Start-ups kommen dazu. Ein Beispiel.

Linda Mayer ist 25 Jahre alt und seit gut einem halben Jahr Gründerin. Zusammen mit Sascha Schütz, Jonas Junge und Alexander Koslowski hat sie Planstack gegründet. Ein Unternehmen, das eine Planungs- und Verwaltungssoftware für Bauprojekte entwickelt hat. Mayr beschreibt die Erfindung für jedermann verständlich: „Wenn Sie sich ein Auto kaufen wollen, können Sie über einen Konfigurator ganz leicht festlegen, welche Ausstattung sie haben wollen. Das wird dann an den Hersteller übermittelt und das Fahrzeug genau nach Kundenwunsch gefertigt. Das bietet unsere Software nun auch für den Wohnungsbau. Der Kunde gibt seine Ausstattungswünsche ein, die dem Bauherren und dann an die ausführenden Firmen übermittelt werden“, sagt sie. Kein umständliches Aufnehmen der Wünsche per Papierbogen mehr, kein Übermittlungsproblem bei Weitergabe an die ausführenden Firmen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.