Newsticker
Neuer Höchstwert: RKI meldet 112.323 Corona-Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: "Königsweg" will Familien in Augsburg die christliche Botschaft näherbringen

Augsburg
25.12.2021

"Königsweg" will Familien in Augsburg die christliche Botschaft näherbringen

Egal, ob der Königswegs im Antonsviertel oder in Stadtbergen startet: Die Krippe von Herz Jesu in Pfersee ist immer das Ziel.
Foto: Annette Zoepf

Nach dem Osterweg im Frühjahr hat sich ein Kirchen-Team wieder ein Angebot überlegt, das den Beschränkungen der Pandemie gerecht wird. Was diesmal anders ist.

In vielen Kirchengemeinden hat die Pandemie die Kreativität angekurbelt. Haupt- und Ehrenamtliche beschreiten neue Wege, um geistliche und spirituelle Angebote weiterhin zu ermöglichen. Mit einem "Osterweg" machte im Frühjahr ein Team unter Regie von Mechtild Enzinger die Ereignisse der Kar- und Osterwoche im Rahmen einer Wanderung oder einer Fahrradtour coronakonform erlebbar. Diesmal hat sich die Referentin im Bischöflichen Ordinariat zusammen mit einem wiederum großen Team aus mehreren Pfarreien einen "Königsweg" ausgedacht, der insbesondere Familien dazu einlädt, sich zusammen mit einem weisen Mann auf die Suche nach dem Jesuskind zu machen. Dass es sich bei dem Weisen um Melchior handelt, einem der Heiligen Drei Könige, ist angesichts des Zeitpunkts natürlich kein Zufall.

Beide Königswege führen zum gleichen Ziel – auf verschiedenen Strecken

Auch diesmal ist die Tour wieder als Spaziergang oder Radtour mit Schwerpunkt in Pfersee konzipiert, aus Witterungsgründen allerdings kürzer als im Frühjahr. Zwei inhaltlich gleiche Wege führen zum Ziel. Die erste Route startet in der Maria-Hilf-Kirche in Stadtbergen, der zweite Weg am Kindergarten St. Albertus im Antonsviertel.

Beide führen über mehrere Stationen - wie etwa Altkatholische Kirche, Westpark-Schule und Freiwillige Feuerwehr Pfersee - zur Herz-Jesu-Kirche in Pfersee. In der Maria-Hilf-Kirche und in der Kirche St. Anton stehen für jede Familie beziehungsweise Gruppe ein Kuvert mit einer Karte und Materialien für den Weg bereit. An den Stationen gibt es Aufgaben zu absolvieren. Die dazugehörige Geschichte, verfasst vom Pastoralreferenten Christoph Hausladen (Herz Jesu), kann man "klassisch" lesen oder als Audiodatei anhören.

Start des Königswegs Richtung Pfersee ist am 28. Dezember

Der Königsweg kann vom 28. Dezember bis 8. Januar beschritten werden, einige Stationen sind in Kirchen, andere im Freien beziehungsweise in Schaukästen. Etwa eineinhalb Stunden Zeit sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einplanen. Trotz des Eventcharakters kommt es den Verantwortlichen auf die christliche Botschaft an. "Alle sind eingeladen, an der Krippe von Herz Jesu Kraft zu schöpfen für den eigenen christlichen Auftrag. Wir alle sind Königskinder", sagt Enzinger. Wer will, könne daheim mit der beigelegten Kreide den Segensspruch der Heiligen Drei Könige "C + M + B" an die Haustüre schreiben. Die Bistumsreferentin und Autorin der Rahmenhandlung hofft, dass der Königsweg genauso gut ankommt wie der Osterweg. Wir haben damals 100 Tüten mit den Arbeitsmaterialen vorbereitet. Die waren so schnell weg, dass wir nochmals 100 Stück nachlegten."

Wer keine Gelegenheit zu dem Ausflug hat, kann die Geschichte übrigens ab 6. Januar 2022 unter www.herzjesu-augsburg.de anhören.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.